MOTORRAD-Messungen BMW R 1200 GS

Fahrleistungen
Höchstgeschwindigkeit* 208 (195) km/h

Beschleunigung
0–100 km/h 3,9 (4,3) sek
0–140 km/h 7,0 (8,2) sek

Durchzug
60–100 km/h 4,7 (5,6) sek
100–140 km/h 4,8 (7,0) sek
140–180 km/h 7,1 (13,4) sek

Tachometerabweichung
Effektiv (Anzeige 50/100)
48/97 (48/95) km/h

Drehzahlmesserabweichung
Anzeige roter Bereich 7750/min (7500/min)
Effektiv 7900/min (7800/min)

Verbrauch im Test
bei 100 km/h 4,6 (4,9) l/100 km
bei 130 km/h 5,1 (5,5) l/100 km
Landstraße 4,7 (5,3) l/100 km
Theor. Reichweite 426 (415) km
Kraftstoffart Super

Maße und Gewichte
L/B/H 2190/900/1450 mm
(2190/960/1420 mm)
Sitzhöhe 845–865 (850–870) mm
Lenkerhöhe 1140 (1160) mm
Wendekreis 4950 (4920) mm
Gewicht vollgetankt 242 (264) kg
Zuladung 183 (196) kg
Radlastverteilung v/h 50/50 (50/50) %
Fahrdynamik

Bremsmessung
Bremsweg aus 100 km/h 41,0 (42,6) Meter
Mittlere Verzögerung 9,4 (9,1) m/s2
Bemerkungen: gute Verzögerungswerte mit ABS ohne jegliche Blockierneigung. Störendes Aufschaukeln der Maschinen im Regelbereich, das beim 2004er-Modell weniger ausgeprägt ist.

Handlingparcours I (schneller Slalom)
Beste Rundenzeit 21,1 (21,5) sek
vmax am Messpunkt 102,2 (96,4) km/h
Bemerkungen: Im Handling ist die Neue der R 1150 GS klar überlegen. Spürbar bessere Lenkkraftübertragung der R 1200 GS bei Schräglagenwechseln.

Handlingparcours II (langsamer Slalom)
Beste Rundenzeit 28,9 (29,4) sek
vmax am Messpunkt 54,6 (53,2) km/h
Bemerkungen: gesteigerte Lenkpräzision und Handlichkeit bei der 1200er. Beide
GS fahren sich sehr neutral und sicher mit gutmütigem Grenzbereich der Reifen.

Kreisbahn Ø 46 m
Beste Rundenzeit 10,9 (11,1) sek
vmax am Messpunkt 50,3 (51,8) km/h
Bemerkungen: Zylinderkopfdeckel und Fußrasten setzen spät auf. Die straffere Abstimmung der R 1200 GS verursacht
etwas mehr Unruhe beim Überfahren der Trennfugen, verschafft dem Fahrer jedoch eine klare Rückmeldung.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote