MOTORRAD-Messungen Honda Varadero 1000

Fahrleistungen1 Höchstgeschwindigkeit* 200 km/hBeschleunigung0–100 km/h 3,6 sek0–140 km/h 6,7 sekDurchzug 60–100 km/h 5,0 sek100–140 km/h 5,7 sek140–180 km/h 8,4 sekTachometerabweichung Anzeige/effektiv 50/49, 100/95 km/hKraftstoffart NormalVerbrauch im Testbei 100 km/h 3,9 l/100 kmbei 130 km/h 5,2 l/100 kmLandstraße 5,0 l/100 kmTheor. Reichweite 500 kmMaße und GewichteL/B/H 2300/850/1470 mmSitzhöhe 840 mmWendekreis 5220 mmGewicht vollgetankt 267 kgZulässiges Gesamtgewicht* 466 kgZuladung 199 kgRadlastverteilung v/h 47/53 %Tankinhalt/Reserve* 25/4 LiterMOTORRAD-Messwerte2Bremsen und FahrdynamikBremsmessungBremsweg aus 100 km/h 41,6 Meter Mittlere Verzögerung 9,3 m/s2Bemerkungen: Mit dem Verbundbremssystem CBS erreicht man eine maximale Verzögerung nur durch Betätigung beider Bremsen, dann werden alle neun Bremskolben aktiviert. Teigiger und leicht wandernder Druckpunkt beim starken Bremsen aus hoher Geschwindigkeit. Gewöhnungsbedürftige Dosierung im Grenzbereich.Handling-Parcours I (schneller Slalom)Beste Rundenzeit 21,7 sek vmax am Messpunkt 91,2 km/h Bemerkungen: Ein breiter Lenker und der schmale Vorderreifen lassen die mächtige Varadero erstaunlich leicht um die Pylonen wedeln. Dennoch liegt die Geschwindigkeit am Messpunkt im unteren Bereich der bisher getesteten Motorräder, was aber für eine Großenduro akzeptabel ist.Handling-Parcours II (langsamer Slalom)Beste Rundenzeit 29,9 sek vmax am Messpunkt 50,6 km/h Bemerkungen: Die Bridgestone-Reifen bieten einen breiten Grenzbereich, die Fußrasten setzen relativ spät auf. Kaum spürbares Aufstellmoment beim Bremsen. Der antrittsstarke Motor bringt die Varadero nach dem Umkehrpunkt leicht auf das Hinterrad.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote