MOTORRAD-Messungen BMW R 1100 S

FahrleistungenHöchstgeschwindigkeit* 226 km/hBeschleunigung0–100 km/h 3,7 sek0–140 km/h 6,5 sek0–200 km/h 15,3 sekDurchzug60–100 km/h 5,0 sek100–140 km/h 5,6 sek140–180 km/h 7,2 sekTachometerabweichungeffektiv (Anzeige 50/100) 46/95 km/hKraftstoffart SuperVerbrauch im Testbei 100 km/h 5,0 l/100 kmbei 130 km/h 5,2 l/100 kmLandstraße 4,4 l/100 kmTheor. Reichweite 409 kmMaße und GewichteL/B/H 2200/890/1170 mmSitzhöhe 830 mmWendekreis 6150 mmGewicht vollgetankt 243 kgZulässiges Gesamtgewicht* 450 kgZuladung 207 kgRadlastverteilung v/h 51/49 %Tankinhalt/Reserve* 18/4 LiterMOTORRAD-Messwerte1Bremsen und FahrdynamikBremsmessungBremsweg aus 100 km/h 39,8 MeterMittlere Verzögerung 9,7 m/s2Bemerkungen: äußerst kräftige Bremsanlage, mit dem Bremskraftverstärker immer noch nicht befriedigend zu dosieren. Handling-Parcours I (schneller Slalom)Beste Rundenzeit 21,2 sek vmax am Messpunkt 101,4 km/h Bemerkungen: Hervorragendes Handling selbst mit richtig Zug am Hinterrad zeichnet die S aus. Zugleich wedelt sie präzise und lässt sich von heftigen Schräglagenwechseln nicht aus der Ruhe bringen.Handling-Parcours II (langsamer Slalom)Beste Rundenzeit 28,3 sekvmax am Messpunkt 55,1 km/hBemerkungen: Die S schafft eine gute Rundenzeit, mit einer Sekunde Vorsprung ist sie hier sogar die schnellste BMW. Trotzdem fühlt sich das Vorderrad indifferent an. Mit erhöhter Vorspannung hinten ist das Handling besser, das Motorrad hält leichter die Linie. Geschmeidiger Lastwechsel am Umkehrpunkt.Kreisbahn Ø 46 MeterBeste Rundenzeit 11,1 sekvmax am Messpunkt 51 km/hBemerkungen: insgesamt sehr gutes Verhalten. Beim Überfahren von Bodenwellen in extremer Schräglage neigt das Vorderrad zum Einklappen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote