MOTORRAD-Messungen Kawasaki Z 750

Fahrleistungen Z 750 (Z 1000)Höchstgeschwindigkeit* 235 (245) km/hBeschleunigung 0–100 km/h 3,5 (3,4) sek0–140 km/h 5,7 (5,3) sek0–200 km/h 11,6 (10,5) sekDurchzug 60–100 km/h 4,5 (4,2) sek100–140 km/h 5,1 (4,5) sek140–180 km/h 6,1 (4,7) sekTachometerabweichung effektiv (Anzeige 50/100) 46 (46)/96 (96) km/hKraftstoffart SuperVerbrauch im Testbei 100 km/h 4,5 (4,9) l/100 kmbei 130 km/h 5,1 (6,0) l/100 kmLandstraße 5,0 (5,4) l/100 kmTheor. Reichweite 360 (333) kmMaße und GewichteL/B/H 2090/800/1230 mm (2100/800/1230) mmSitzhöhe 810 (810) mmWendekreis 5780 (5870) mmGewicht vollgetankt 219 (224) kgZulässiges Gesamtgewicht* 398 (401) kgZuladung 179 (177) kgRadlastverteilung v/h 50/50 (50/50) %Tankinhalt* 18 (18) LiterMOTORRAD-Messwerte1Bremsen und FahrdynamikBremsmessungBremsweg aus 100 km/h 38,3 (38,2) MeterMittlere Verzögerung 10,1 (10,1) m/s2Bemerkungen: Die Bremse der 750er verlangt mehr Handkraft. Die Stoppie-Gefahr ist bei beiden sehr gering. Handling-Parcours I (schneller Slalom)Beste Rundenzeit 20,5 (21,1) sekvmax am Messpunkt 102,1 (98,0) km/hBemerkungen: Die Z 750 lässt sich handlicher um die Pylonen zirkeln. Wegen der weicheren Abstimmung ist bei ihr mehr Bewegung vorhanden. Das beeinflusst den Schräglagenwechsel jedoch nicht so stark wie der breitere Hinterreifen der Z 1000. Handling-Parcours II (langsamer Slalom)Beste Rundenzeit 28,2 (28,4) sek vmax am Messpunkt 54,0 (54,0) km/h Bemerkungen: Aufgrund des 180ers kann die 750er am Umkehrpunkt enger gewendet werden und nimmt der stärkeren 1000er zwei Zehntelsekunden ab.Kreisbahn Ø 46 MeterBeste Rundenzeit 10,9 (10,8) sek vmax am Messpunkt 51,2 (51,3) km/h Bemerkungen: Die Z 750 hat ein geringeres Aufstellmoment, die etwas längeren Fußrastennippel setzen eher auf als die der Z 1000. Beim Überfahren von Bodenwellen gibt sich die kleine Z weitaus neutraler.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote