Polaris: der weltweit größte Hersteller von Snowmobilen, Jetskis und ATVs

In Deutschland ist Polaris nur Insidern ein Begriff, in den USA dagegen gehört das Unternehmen mit Sitz Minneapolis zu den führenden Anbietern von Freizeit- und Nutzfahrzeugen. Angefangen hat Polaris mit Motorschlitten, die sich besonders im harten Einsatz in Alaska seit Jahren bewähren. Die Erfahrungen im Schnee und der gleichzeitig boomende US-Freizeitmarkt brachte Polaris auf die Idee, auch Jetskis und, als jüngsten Sproß der Produktpalette, All Terrain Vehicles, kurz ATVs, zu konstruieren. Mit großem Erfolg: In drei Fabriken fertigt Polaris jährlich zirka 100000 Motorschlitten, 60000 Jetskis und 130000 ATVs, der Jahresumsatz betrug 1996 über 1,1 Milliarden US-Dollar. Die Zwei- und Viertaktmotoren entstehen in Zusammenarbeit mit dem japanischen Fuji Heavy Industries-Konzern – in den Staaten wohlgemerkt, vorauf die Verantwortlichen mit besonderem Stolz verweisen. Weitere Expansionspläne: Bis in drei Jahren möchte Polaris ein hubraumstarkes Tourenmotorrad mit zwei Zylindern auf den Markt bringen.Große Polaris-Stützpunkthändler in den USA, wie etwa in Kalifornien, verkaufen jährlich 1000 Jetski und 1000 ATVs. Dimensionen, von denen der deutsche Importeur, Peter Taubenreuther (Telefon 09221/95620) nur träumen kann. Seit gut drei Jahren importiert der Kulmbacher Offroad-Spezialist Polaris-ATVs nach Deutschland und bietet derzeit vier der 16 Modelle umfassende Palette straßenzulassungsfähig an. Allerdings mit Einschränkungen. Ein Anschlag am Daumengashebel mindert beispielsweise beim zweiradgetriebenen Modell Xplorer 500 (Preis 18975 Mark mit TÜV) die Motorleistung von 35 auf 14 PS, denn die Höchstgeschwindigkeit darf bei uns nur noch 58 km/h betragen. In Deutschland werden ATVs als Zugmaschinen eingestuft, es genügt also Führerscheinklasse drei, die Helmpflicht bleibt allerdings bestehen. Taubenreuthers Kunden sind zumeist Landwirte, Förster und Kommunen, denn wegen des niedrigen Bodendrucks gelten ATVs, verglichen mit schweren Geländewagen, gerade beim Einsatz in Wäldern als weitaus umweltschonender. Beliebt sind ATVs aber auch bei gehbehinderten und querschnittsgelähmten Menschen, für die Taubenreuther spezielle Umbauten anbietet. Zudem lassen sich ATVs individuell auf nahezu jeden Einsatzzweck umrüsten, können also weit mehr als »nur« Spaß bereiten. Das Zubehörprogramm reicht vom 12 PS starken Heck-Rasenmäher über den Schneepflug bis hin zum Anhänger.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote