Schon gefahren Kawasaki 1400 GTR

Mit allerlei technischen Neuerungen startet die überarbeitete Kawasaki 1400 GTR in die neue Saison.

Foto: Kawasaki
Die Kriterien Komfort und Sicherheit spielen bei Tourenfahrern eine besonders große Rolle. Noch anspruchsvoller sind diejenigen darunter, die gern mal etwas flotter unterwegs sind. Und für die bietet Kawasaki mit der überarbeiteten 1400 GTR ein Reisemöbel mit besonderen Qualitäten. Die Liste der Detailänderungen ist lang: zuschaltbarer Benzinsparmodus, serienmäßige Heizgriffe, höheres und breiteres, elektrisch verstellbares Windschild mit Memory-Funktion, höher angebrachte Rückspiegel, beim Fahren automatisch verriegelndes Ablagefach, Haken für Tankrucksack-Befestigung und eine Außentemperaturanzeige. Rein äußerlich erkennt man das neue Modell an dem vier Zentimeter kürzeren Auspuff und der neu gestalteten Verkleidung mit großen, seitlichen Lüftungsschlitzen, die für bessere Motorkühlung sorgen sollen. Die wohl interessantesten Neuerungen verbergen sich jedoch unter der Schale: das einstellbare ABS-Kombibremssystem, das zwei unterschiedliche Bremskraftverteilungen ermöglicht, und die neue Traktionskontrolle. Wird der Schlupf am Hinterrad zu groß, beispielsweise auf nasser Straße, Kopfsteinpflaster oder Schotter, dann regelt das System in Bruchteilen von Sekunden Spritzufuhr, Zündzeitpunkt und Drosselklappenöffnung. Das Ergebnis: Selbst bei abruptem Gasaufreißen auf Schotter dreht das Hinterrad nicht durch, und die GTR bleibt völlig unbeeindruckt und sanft gezügelt in der Spur. Derart abgesichert kann sich der Motorradreisende getrost aufs Wesentliche konzentrieren: aufs Fahren.
Anzeige
Foto: Kawasaki
Steuerzentrale: Im aufgeräumten Cockpit ist eine wahre Informationsflut abrufbar.
Anzeige
Foto: Kawasaki
Linksträger: Der Drehschalter für die Heizgriffe und das selbstschließende Ablagefach linksseitig.
Foto: Kawasaki
Schaltarbeit: Die linken Armaturen sind bestückt mit zahlreichen Schaltern und Knöpfen.
Foto: Kawasaki

Technische Daten

Motor Vierzylinder-Viertakt/Reihe
Hubraum 1352 cm³
Kraftübertragung Sechsganggetriebe/Kardan
Leistung 114 kW (155 PS) bei 8800/min
Max. Drehmoment 136 Nm bei 6200/min
Bremse vorn Doppelscheibe (Ø 310 mm)
Bremse hinten Scheibe (Ø 270 mm)
Reifen vorn 120/70 ZR 17
Reifen hinten 190/50 ZR 17
Federweg vorn/hinten 113/136 mm
Tankinhalt 22 Liter, Super
Gewicht vollgetankt 304 kg
Zuladung 228 kg
Farben Blau/Schwarz, Braun/Schwarz
Wartungsintervalle 6000 km
Preis k.A.
Foto: Kawasaki

Fazit

In der Stadt:
Motorcharakteristik, Bremsen und Sitzposition würden zwar für den Einsatz in der Stadt passen, die breite Front mit den ausladenden Spiegeln und ein womöglich mit Koffern bepacktes Heck verderben jedoch zusammen mit dem hohen Eigengewicht und dem schwerfälligen Handling den City-Spaß enorm.

 

Auf der Landstraße:
Traktionskontrolle, überragende Bremsen mit ABS und verstellbarer Bremskraftverteilung, sowie das gute Fahrwerk mit reaktionsarmem Kardan sorgen jederzeit für einen souveränen Auftritt. Das etwas schwerfällige Handling stört höchstens in engen Kurven oder bei schnellen Richtungswechseln.

 

Auf der Autobahn:
Verkleidungsscheibe hochfahren, Gashahn spannen, und ab geht die Post. Die GTR marschiert bei entsprechender Drehzahl wie die Hölle und lässt andere Verkehrsteilnehmer in den Rückspiegeln blitzschnell schrumpfen – ein wahrer Fernreisedampfer mit Zweipersonenkomfort und Entspannungsgarantie.

Kurzurteil

Plus:
●  Exzellente ABS-Bremsen
●  Toller, elektrisch verstellbarer Windschutz
●  Fein ansprechende, abschaltbare Traktionskontrolle
●  Drehfreudiger, potenter Motor
●  Sehr hohe Zuladung Minus:
●  Sehr schwer
●  Wenig handlich
●  Unter 3500/min wenig Druck

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel