Sportreifen Metzeler Sportec M3

Foto: Jahn
Reifentyp:
vorn Sportec M3, hinten Sportec M3
Gewicht:vorn 4,3 kg, hinten 6,2 kg
Herstellungsland: Deutschland
Infos und Freigaben: Pirelli Deutschland, Telefon 089/49080, www.metzelermoto.de

Trockentest: Platz 1 (177 Punkte)
Wer es aufs Zeitenfeilen abgesehen hat, wird an dem Metzeler seine wahre Freude haben. Denn der Sportec M3 gefällt bei schnell gefahrenen Testrunden durch seine messerscharfe Lenkpräzision und ist mit überaus guter Kurvenstabilität gesegnet. Auch beim Herausbeschleunigen aus Kurven bleibt er stabil auf seinem Kurs. Bei moderater Landstraßenfahrt hingegen fällt seine etwas geringere Rückmeldung auf, insgesamt gibt er sich dort ein kleines bisschen unhandlicher als Pilot Power 2CT und BT 016. Beim Bremsen in Schräglage ist ein leichtes Aufstellmoment zu verzeichnen.

Nasstest: Platz 3 (76 Punkte)
Auf nassem Untergrund muss sich der Metzeler einigen Konkurrenten geschlagen geben, denen er im Trockenen davongefahren ist. Trotz geringeren Haftvermögens als bei Michelin Co. gibt sich der Sportec sehr gutmütig und vermittelt den Testern ein sicheres Gefühl für die Piste. Insgesamt erfordert er auf der Nassteststrecke aber größere Bögen, und sein Einlenkverhalten ist eine Spur zäher.

Fazit:
Auch wenn der M3 in Sachen Hand-lichkeit nicht ganz vorn liegt, bleibt er ein guter Partner für die Landstraße, der sich bei Nässe sehr gutmütig gibt. Bei forcierter Gangart dreht der Sportec dann richtig auf und dominiert das Feld.

MOTORRAD-Testergebnis:
Platz 1
253 Punkte

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote