Suzuki V-Strom 650 XT im Fahrbericht Kleine Reiseenduro frisch geliftet

Fluffig, leicht und locker – das konnte die kleine Suzuki V-Strom 650 immer schon außerordentlich gut. Kaum vorstellbar: Die Neue fährt sich noch feiner, noch runder. Und frisch geliftet sieht sie jetzt auch ganz adrett aus.

Das erste MOTORRAD Alpen-Masters fand 2005 statt. Gewonnen hat's die Suzuki V-Strom 650. Nun gab's das zweite Updat für sie, wobei Suzuki auf tiefgreifende technische Modifikationen verzichtet hat. Fahren durften die Tester die 600 Euro teurere Variante Suzuki V-Strom 650 XT, die mit schicken Speichenrädern, Bugspoiler und Handschützern sowie auf speziell entwickelten Bridgestone Adventure A40 anrollt.

Warum die Suzuki V-Strom 650 noch vorne mitfährt, obwohl die Konkurrenz ordentlich zugelegt hat, lest ihr im kompletten Fahrbericht in MOTORAD 9/2017, ab 13. April im Kiosk oder hier im PDF zum Download (siehe unten).

Anzeige

Bilder von den neuen V-Strom auf der INTERMOT

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote