Erschienen in: 17/ 2011 MOTORRAD

Suzukis neue Allzweckwaffe im Test (Teil 2) Der 650er-V2-Stammbaum von Suzuki

Suzuki-V-Strom-V2-Motor_020 (jpg)

 

Foto: Hersteller  

IN DIESEM ARTIKEL

Artikel als PDF downloaden Alle Downloads im Überblick

8 Seiten
aus MOTORRAD 17/2011
Preis: 2,00 €

PDF JETZT KAUFEN »

Ein Glückstreffer: Der 1999 in der SV 650 debütierende V2 wirkte von Beginn an ausgereift, erwies sich als zuverlässig und schaffte es, als Antrieb für verschiedene Bike-Konzepte zu überzeugen. Sportfans schätzen Durchzugskraft und Drehfreude, Tourenfahrer seine Laufkultur und Sparsamkeit. Diverse Verbesserungen im Laufe der Bauzeit gipfeln in der aktuellen Evolutionsstufe in der V-Strom, Modelljahr 2012: Mit gemessenen 71 PS steht der aktuelle V2 gut im Futter.


Suzuki-V-Strom--650-Stammbaum--010 (jpg)

 

Foto: Hersteller  

1999: Der charakterstarke, kernig bollernde Kurzhuber (noch ohne Abgasreinigung und mit 39er-Mikuni-Vergasern) sorgt in der SV 650 für überraschende Fahrleistungen und verblüfft die Konkurrenz.

 

Suzuki-V-Strom--650-Stammbaum-020 (jpg)

 

Foto: Hersteller  

2003: Zunehmend strengere Abgasvorschriften erfordern die Bestückung des V2 mit Einspritzung und U-Kat. An der Leistung von 71 PS ändert sich nichts, doch kommt der Motor jetzt auch in der neuen Reiseenduro V-Strom 650 zum Einsatz. Der anfangs schwarze V2 präsentiert sich übrigens seit 2001 in Silber.

Suzuki-V-Strom--650-Stammbaum-030 (jpg)

 

Foto: Hersteller  

2007: Änderungen am Motormanagement sowie ein G-Kat lassen den V2 nun die Euro-3-Norm erfüllen. Zudem mutiert der Zweizylinder zum Doppelzünder, sprich: Je zwei Zündkerzen pro Zylinder liefern die notwendigen Zündfunken.

2008: Die SV verschwindet aus dem Programm, doch für den Einsatz in der V-Strom erhält der V2 geänderte Kolbenringe. Lichtmaschine und Regler werden ebenfalls modifiziert.

Suzuki-V-Strom--650-Stammbaum-040 (jpg)

 

Foto: Hersteller  

2009: Für die SV-Nachfolgerin Gladius wird der V2 mächtig umgekrempelt und auf Drehmoment getrimmt: Kurbelwelle mit mehr Schwungmasse, leichtere Ventile und Federn, geänderte Nockenwellen, neue Einspritzung mit Doppeldrosselklappen.

 

 

2010: Am "alten" V-Strom-V2 werden Kurbelwellenlager und Lichtmaschine geändert.

Suzuki-V-Strom--650-Stammbaum-050 (jpg)

 

Foto: Hersteller  

2012: Die neue V-Strom erhält den Gladius-Motor, jedoch auf 69 statt auf 72 PS abgestimmt.

Aktuelle Gebrauchtangebote
 

WEITER ZU SEITE 3: MOTORRAD Fazit

    1 | 2 | 3 | 4 |     
04.08.2011 |  Artikel drucken | Senden | Kommentar

DIESEN ARTIKEL KOMMENTIEREN 


  • Marke

    Lade...

  • Modell

    Bitte Marke auswählen!

Schuberth C3 Pro Intensity Silver Titanium
Schuberth C3 Pro Intensity Silver Titanium
Als Mitglied im MOTORRAD Helden Club können Sie beim Kauf des Schuberth C3 Pro Intensity Silver...mehr
Führerscheintest
Gebrauchtmarkt
34015
 
Reifenmaße:
Geschwindigkeits-
index:
Reifenhersteller:

 
Motorräder mit der größten Reichweite
Motorräder mit der größten Reichweite

Welche Motorräder kommen mit einer Tankfüllung am weitesten? Hier die aktuellen Top 10 aus der... mehr

Dauertest-Motorräder im 50.000-Kilometer-Test
Dauertest-Motorräder im 50.000-Kilometer-Test

Welche Motorräder haben wir gerade im 50.000-Kilometer-Dauertest? Und welche hat wie viele Kilometer... mehr

Suzuki DR 650 SE aus dem Dia-Archiv gefischt
Suzuki DR 650 SE aus dem Dia-Archiv gefischt

Die 1996 erschienene Suzuki DR 650 SE gehört zu den Motorrädern, die seinerzeit sowohl auf der... mehr

Suzuki V-Strom 650 BJ: 2004, 72449 KM
1980 €

Suzuki V-Strom 650 BJ: 2015, 6990 €

Suzuki V-Strom 650 2 KM
6990 €

Suzuki GSX-R 750

Suzuki GSX-R 750 BJ:1993
80 PS 200 KG

Suzuki GSX-R 1000

Suzuki GSX-R 1000 BJ:2007
185 PS

Suzuki V-Strom 1000

Suzuki V-Strom 1000 BJ:2006
98 PS 240 KG

Suzuki Bandit 650S

Suzuki Bandit 650S BJ:2005
78 PS 208 KG

Suzuki Bandit 600S

Suzuki Bandit 600S BJ:2001
78 PS 230 KG