25 Bilder

Vespa GTS 300 Super ABS/ASR im Fahrbericht Roller mit Traktionskontrolle

Warum bei der 22 PS starken Vespa GTS 300 Super ABS/ASR die Traktionskontrolle nicht überflüssig ist, haben wir im italienischen Stadverkehr herausgefunden.

Einen Dauerbrenner – und die 2003 vorgestellte Vespa GTS ist definitiv einer, eine Design-Ikone noch dazu – im Programm zu haben, ist Fluch und Segen zugleich für den Hersteller. Segen einerseits, weil, zumal bei der recht teuren Vespa, ordentlich Geld in die Kassen des Piaggio-Konzerns gespült wird. Andererseits Fluch, weil es Herausforderung und Verpflichtung ist, den Klassiker dem technischen Fortschritt anzupassen, ohne dabei den Charakter zu verändern oder gar zu verraten.

Dies, so viel vorweg, ist den Vespasianern mal wieder vortrefflich gelungen. Auf den ersten Blick ist alles beim Alten. Die hier im Bild gezeigte Vespa GTS 300 Super unterscheidet sich von der Standard-GTS im Wesentlichen durch die schwarzen Felgen mit polierten Hörnern, die rote Feder des vorderen Federbeins, die Sitzbank mit weißem Keder sowie den Soziushaltegriff anstelle eines Gepäckträgers. Beide wiederum tragen Klarglasblinker und ein neu gestaltetes Rücklicht mit Plastikchrom-Einfassung sowie ein neues Cockpit in klassischem Look. All diese Goodies kann man ohne großen Aufwand auch an der Vorgängerin anbringen, denn die selbsttragende Karosserie aus Stahlblech blieb unverändert.

Anzeige

Magere Fahrstabilität, kultiviert laufender Motor

Wirklich neu ist die aus der Primavera (die mit der kleinen Karosserie) bekannte vordere Einarmschwinge mit schwimmend gelagertem Federbein. Diese soll dem Fahrkomfort zugutekommen. Der wurde bislang aber nie beanstandet und gab auch beim ersten Fahrtermin mit der Vespa GTS 300 Super keinen Grund zur Klage. Eher schon die wie eh und je magere Fahrstabilität.

Grund zur Freude hingegen bieten der kultiviert laufende, wenngleich etwas müde wirkende Motor sowie das optionale ABS (Aufpreis 300 Euro), welches in Kombina­tion mit der Traktionskontrolle ASR angeboten wird. Seine Funktion konnte bei der ­ersten Begegnung mangels griparmer Straßen nicht wirklich überprüft werden. Ebenso wenig die der Traktionskontrolle. Und wer sich nach der Daseinsberechtigung einer solchen bei einem 22-PS-Gefährt fragt, dem sei gesagt, dass der Kopfsteinpflasterstraßen-Anteil in italienischen Metropolen – dem natürlichen Lebensraum einer jeden Vespa – immens ist. Und deren Glitschigkeit – nicht nur bei Nässe – versorgt das ASR durchaus mit Arbeit.

Die bei der Präsentation bereitgestellten Vespas waren samt und sonders mit einem zeitgeistgerechten Gadget ausgerüs­tet, das jeden Nerd aufhorchen lässt: VMP, Vespa Multimedia Platform, eine App, die derzeit nur auf i-Phones funktioniert, die aber im Idealfall tiefe Einblicke in das Innenleben der Vespa GTS 300 bietet. Neben Längs- und Querbeschleunigungen sowie Schräglagen informiert die App auch über die aktuell abgerufene Leistung und das Drehmoment sowie diverse Verbrauchswerte. Und falls etwas verrutscht, weist sie den Weg zum nächsten Piaggio-Händler. In der Praxis erwies sich die Bedienung aber als noch nicht ganz ausgereift, zumal mit Handschuhen. Obendrein fallen neben dem i-Phone noch Kosten von ca. 160 Euro für die Halterung und das Bluetooth-Modul an. Die App selbst ist kostenlos.

Anzeige

Technische Daten Vespa GTS 300 Super

Motor: Einzylinder-Viertakt-Motor, eine obenliegende, kettengetriebene Nockenwelle, vier Ventile pro Zylinder, Einspritzung, Fliehkraftkupplung und Variomatik.

Bohrung x Hub: 75,0 x 63,0 mm
Hubraum: 278 cm³
Nennleistung: 15,8 kW (22 PS) bei 7500/min
Max. Drehmoment: 22,3 Nm bei 5000/min

Fahrwerk: Selbsttragende Karosserie aus Stahlblech, gezogene Einarmschwinge vorn, Triebsatzschwinge aus Alumi­nium, zwei Federbeine, direkt angelenkt, verstellbare Federbasis, eine Scheibenbremse vorn, Ø 220 mm, Scheibenbremse hinten, Ø 220 mm, Integralbremse, ABS wahlweise.

Alu-Gussräder: 3.00 x 12; 3.00 x 12
Reifen: 120/70-12; 130/70-13

Maße und Gewichte: Radstand 1370 mm, Sitzhöhe 790 mm, Gewicht vollgetankt 158 kg, Zuladung 182 kg, Tankinhalt 9,5 Liter.

Garantie: zwei Jahre
Farben: Blau, Rot, Schwarz, Weiß
Preis (mit/ohne ABS): 5608/5309 Euro
Nebenkosten: 189 Euro

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote