War sonst noch Was?

Plus
Für Einzylinder sehr lang gestreckte
Wartungsintervalle von 10000 Kilometern
Minus
Batterie sitzt bei beiden unter der
Tank-Attrappe, ist daher für Wartung sehr schlecht zugänglich
Blinkerschalter ist bei beiden unter der
der Hupe: Verwechslung vorprogrammiert
Extrem dürftiges Bord-
werkzeug hier wie dort
Ausleger des Haupt-
ständers der F 650 GS liegt versteckt unter der Soziusfußraste
Das karge LCD-
Cockpit der Xcountry zieht bei starkem
Regen Wasser und zeigt dann kaum noch ablesbare Infos an (Foto oben)
Linke Soziusraste
der Xcountry ließ sich nicht mehr herunterklappen (Foto unten)
Fahrwerkseinstellungen
F 650 GS: Federvorspannung des Federbeins maximal, Zugstufe 1/4 von 3 1/2
Umdrehungen offen; Xcountry: Feder-
vorspannung des Federbeins rund 1/4
offen; Zugstufe 7 von 25 Klicks offen

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote