Umgebaute MT-01 Yamaha MT-01 von AS-Motorradtechnik

Es gibt Motorräder, wie die Yamaha MT-01, die die Sinne besonders betören. Da erblickt man ein Design, das interessiert, ja polarisiert. Bereits beim Betrachten fühlt man sich in Hochspannung versetzt. Und wenn man auf den Startknopf drückt, richten sich die Nackenhaare auf.

Die Yamaha MT-01 des Spezialisten AS-Motorradtechnik aus der Eifel gehört zu dieser Sorte. Eine Titan-Auspuffanlage von Akrapovic entlässt die verbrannten Gase des 1670 cm3 messenden V2 ins Freie. Das bollert nicht. Es grummelt auch nicht. Es erdbebt. Die nicht homologierte Anlage ist Teil des sogenannten Stage-II-Kits, das dem normalerweise 90 PS starken Zweizylinder noch zehn weitere entlockt. Und sie sorgt in Verbindung mit allerlei Teilen aus Karbon (siehe Infokasten) für einen Diäterfolg: Gegenüber der Serien-MT-01 hat die AS-MT ganze zwölf Kilogramm abgespeckt.

Der 255 Kilogramm schwere Donnerbolzen verlangt allerdings immer noch eine starke Hand, um ihn durch die Kurven zu wirbeln. Handlich ist anders. Das Fahrwerk ist sehr straff und bietet nicht übermäßig viel Komfort. Hinten dämpft ein voll einstellbares SO-Federbein, die Gabel wurde durch stärkere Federn und Öl von SO abgestimmt. Die gewonnene Fahrwerksstabilität dürfte sich vor allem auf der Rennstrecke positiv auswirken. Und nur dort darf die Stage-II-bestückte MT ungeniert bollern. Schade – eigentlich. Denn neben den permanenten Paukenschlägen aus beiden Endschalldämpfern hat der AS-Umbau einiges zu bieten, was ihn am Mopped-Treff zum Star werden ließe. Da sind zum einen die gelbe Lackierung mit MT-Logo im Kenny-Roberts-Design, der Karbonlook sowie die polierten Felgen – echte Eyecatcher. Zum anderen hockt der Fahrer in selbstbewusster »Hier-kommt-der-Boss-Sitzhaltung«. Der ABM-Lenker ist mit 89 Zentimetern um acht Zentimeter breiter und zudem etwas flacher als das Original von Yamaha – der Oberkörper muss stärker nach vorn gebeugt werden als bei einer Serien-MT. Das ist sportlicher und harmoniert mit der straffen Fahrwerksabstimmung. Für Aufsehen wird die AS-MT sicherlich immer sorgen. Oder für Aufhorchen.

Anzeige

Umbauinfo

AS-Motorradtechnik, Industriepark-Nord 51,
53567 Buchholz-Mendt, Telefon 02683/966908



Basisfahrzeug Yamaha MT-01, Modell 2007 (13695 Euro)
Sonderlackierung Roberts SP (450 Euro); polierte Felgen (269 Euro); Akrapovic-Komplettanlage Stage II (2652 Euro); Federbein (796 Euro) und Gabelfedern (118 Euro) von SO-Racing; Miniblinker (50 Euro); Lenker (87 Euro) und Riser
(85 Euro) von ABM; Luca-Spiegelsatz (98 Euro); Brems- und Kupplungshebel von Pazzo-Racing
(je 109 Euro); K&N-Luftfilter (59 Euro); Achssturzpads von Hehl-Racing (79 Euro); Solo-Sitzkit
(549 Euro); Karbonteile aus dem Yamaha-Zubehörprogramm: Luftfilterkasten-Abdeckung (354,50 Euro), Lufteinlasskit (358 Euro) sowie Hitzeschutz (247,50 Euro); Karbonteile der Firma Carbon-
Styling: Luftführung für die Bremsen (149 Euro), Bugspoiler (339 Euro), Motorseitendeckel (198 Euro), Kennzeichenträger inklusive Beleuchtung (179 Euro), Kotflügel (129 Euro), Kühllufteinlass für den hinteren Zylinder (149 Euro)

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel