Yamaha YZF-R 125: Daten und Erfahrungsberichte

Start Dauertest: 30.5.2008
Kilometerstand am 2.10 2008: 8335

Foto: Künstle
Daten:
Wassergekühlter Einzylinder-Viertaktmotor, 124 cm3, Nennleistung 11,0 kW (15 PS) bei 9000/min, max. Drehmoment 12 Nm bei 8000/min, Sechsganggetriebe, O-Ring-Kette, Reifen 110/80 17, 130/70 17, Bereifung Pirelli Sport Demon, Radstand 1355 mm, Wendekreis 5600 mm, Sitzhöhe 830 mm, Gewicht voll­getankt 141 kg, Zuladung 182 kg, Tankinhalt 13,8 Liter, Service-Intervalle alle 3000 km, Preis 3745 Euro inkl. Nebenkosten.


Sven Loll zur Yamaha YZF-R 125:
Was für ein tolles, kleines Motorrad! Wobei „klein“ relativ ist: In ihren Abmessungen und Proportionen ist die 125er jedenfalls erstaunlich erwachsen. Sitzhöhe, Kurvenspeed und Grinsfaktor sind richtig hoch. Es macht einfach Laune, so viel Schwung in die Kurven mitnehmen zu können – und zu müssen. Spaßig sind die Windschattenduelle, sich ans Heck einer Großen anzudocken. Irgendwer findet sich immer, der das „Quietscherle“ in Schlepptau nimmt, bis sie bei Tachoanzeige 135 und 10500 Touren in den Begrenzer rennt. Da wäre man gerne noch mal 16! Noch was zu den vermeintlich schmalen Schlappen, vorn 110 und hinten 130 Millimeter breit: Vor 25 Jahren trugen Big Bikes à la Honda Bol d’Or und Yamaha XJ 900 F noch 120er am Heck. Nur gegenüber dem Lamborghini, dessen Sound und Reifenbreiten, da fällt die 125er wirklich ab. Aber der kostet auch das Vierzigfache!


Aus dem Fahrtenbuch:
Inspektion (km-Stand 1000), Inspektion (km-Stand 6605). Bisherige Kosten für Wartung und Reparaturen (ohne Reifen): 3,0 Cent/Kilometer.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote