Yamaha YZF-R6

Foto: Yamaha
In Sachen Spitzenleistung und Drehvermögen war die YZF-R6 in der vergangenen Saison die unangefochtene Nummer eins. Allein, Fahrbarkeit und Drehmomentverlauf litten unter dieser extremen Auslegung. Was zeigt, dass das Potenzial der 600er derzeit weitgehend ausgereizt ist. Das eine Mehr-PS, das Yamaha 2008 angibt, dürfte deshalb auch eher in den Bereich Marketing fallen, während die Adaption der bereits aus der R1 bekannten verschiebbaren Ansaugtrichter für einen besseren Drehmomentverlauf nur logisch erscheint.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel