Balkanrunde 2015 - ein Abenteuer mit dem MOTORRAD action team Zum Tee nach Istanbul - mit dem Motorrad in sechzehn Tagen durch acht Länder

Von der Slowakei aus geht es durch Ungarn, Rumänien und Bulgarien bis in die Türkei, zurück über Serbien, Bosnien und Kroatien - mehr Abenteuer in Europa geht nicht.

Foto: Alper Sirin
Die Hagia Sophia ist einer der Glanzpunkte dieser Tour.
Die Hagia Sophia ist einer der Glanzpunkte dieser Tour.

Auf dem Weg zum Bosporus gilt es, den mit 2140 Metern höchsten Pass Rumäniens zu überqueren. Danach folgen die Weiten der Donauebene bis hin zum Schwarzen Meer. Entlang der rumänischen und bulgarischen Schwarzmeerküste nähern wir uns Istanbul. Die kulturellen Sehenswürdigkeiten dieser einzigartigen Metropole wie der Bosporus, das Hippodrom, die Blaue Moschee und nicht zuletzt die Hagia Sophia hinterlassen einen bleibenden Eindruck.

Auf dem Rückweg der Motorradtour bieten sich auf den kurvigen Gebirgsstraßen Bulgariens atemberaubende Ausblicke. Wer hätte gedacht, dass es in Serbien ein bemerkenswertes Skigebiet gibt?

In Bosnien-Herzegowina präsentiert sich die Straße entlang der Drina als einer der Höhepunkte der Reise. Die Besichtigung der bosnischen Hauptstadt Sarajevo darf natürlich nicht fehlen. Die Motorradreise führt in Kroatien durch die weiten Ebenen der Sava und Drava und schließlich zurück zum Ausgangsort in die Slowakei.

Anzeige
Foto: Alper Sirin
Landszene in Bulgarien.
Landszene in Bulgarien.

Tourprofil

Gesamtstrecke: zirka 4600 km

Tagesetappen: 180 - 380 km

Straßenzustand: Hier sind alle Extreme dabei: steinige, geschotterte Kehren in Rumänien, Passstrecken auf minderwertigem und mit Schlaglöchern durchsetzten Asphalt in Bulgarien, bis hin zu nagelneu asphaltierten Straßen in allen Ländern, ca. 10-20 km einfache Schotterstraßen

Fahrkönnen: Die Tour ist für ungeübte Fahrer nicht geeignet, gute Kondition ist Voraussetzung. Das Motorrad sollte auf kurvigen Strecken und in Spitzkehren sicher beherrscht werden, auch auf kleinsten und teils auf schwierigen Bergstrecken. Schlagloch- und Schotterpisten sollten kein Problem darstellen. Für Sportler und Cruiser nur bedingt geeignet.

Klima: Kontinentales bis mediterranes Klima. In den Tälern, Ebenen und am Meer warm bis heiß. In den Bergen eher kühler, hier sind auch im Sommer ergiebige Regenfälle möglich.

Mindestteilnehmerzahl: 5 Fahrer. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, behalten wir uns vor, die Reise bis 28 Tage vor Tourbeginn abzusagen

Unterkunft: In sauberen landestypischen Drei-Sterne-Hotels, zwei Nächte mangels Alternative auch mal einfacher

Besonderheiten: Ab Hamburg gibt es eine An-/Abreisemöglichkeit mit dem Autozug der ÖBB nach Wien (zirka 180 km vom Treffpunkt-Hotel in Komarno/Slowakei entfernt)

Partner: Die Reise wird in Zusammenarbeit mit Alpers Adventure Tours organisiert und durchgeführt

Foto:
Urdele-Pass
Urdele-Pass

Preise

Fahrer: 2490 Euro

Beifahrer: 1895 Euro

EZ-Zuschlag: 490 Euro

Leistungen: 17 Übernachtungen im Doppelzimmer, Halbpension, Eintrittsgelder, Mautgebühren, deutschsprachige Reiseleitung, Reisesicherungsschein

Nicht eingeschlossen: Motorrad, Benzin, Mittagessen, Getränke (auch Kaffeepausen), Reiserücktrittskosten- und Rücktransportversicherung

Foto: Jo Deleker
Tee in Istanbul.
Tee in Istanbul.

Programm

Bitte fordern Sie die ausführlichen Informationen zur Tour an.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote