Pyrenäen 2010 Grenzbereich: Berge in Frankreich und Spanien

Über ungezählte Kurven duchs französisch-spanische Grenzgebiet.

Foto: Deleker
Die Berge sind fast genauso spektakulär wie die Alpen - aber viel einsamer.
Die Berge sind fast genauso spektakulär wie die Alpen - aber viel einsamer.

Sie reichen vom Atlantik bis zum Mittelmeer. Und sie trennen den spanischen vom französischen Kulturraum. Gleichzeitig jedoch vereinen sie Motorradfahrer aller Herren Länder, die sich darüber einig sind, dass dieses Gebirge fahrerisch zum Besten zählt, was diese Welt für Biker zu bieten hat.

Wer die Pyrenäen von Süd nach Nord passiert, erfährt dabei nicht nur feinstes Kurvenvergnügen, sondern auch noch ganz nebenbei das Beste aus zwei Kulturen. Südlich der Grenze verspeist man die köstlichen hausgemachten Tortillas, nördlich den leckeren Fromage du Chèvre und trinkt dazu Rioja, Navarra oder Bordeaux. Es kommt darauf an, auf welcher Seite man gerade weilt.

Quasi als tägliche Vorspeise zu den formidablen Speisen genießen Zweiradler einen Kurvenflamenco vom Allerfeinsten. So gelangt man spielerisch und äußerst kurvenreich in die unmittelbare Nähe der unzähligen „Picos de los Pireneos“, die jenseits der Pässe der legendären Tour de France bis über 3.000 Meter hoch in den Himmel ragen.

Anzeige

Tourprofil

Gesamtstrecke: zirka 3000 km
Tagesetappen: 150–330 km
Straßenzustand: Fast immer asphaltiert, Kurven ohne Ende, sehr viele Pässe mit vielen Spitzkehren
Fahrkönnen: Das Motorrad sollte auf kurvigen Strecken und in Spitzkehren sicher beherrscht werden
Klima: An der einen Küste mediterranes, an der anderen atlantisches Klima (in den Höhenlagen zuweilen empfindlich kühl) Mindestteilnehmerzahl: 5 Fahrer
Besonderheiten: Diese Tour ist so abgestimmt, dass Hin- und Rückfahrt Frankfurt – Narbonne per Autozug möglich sind. Die Fahrt mit dem Autoreisezug ist allerdings nicht im Reisepreis enthalten, Buchung beim action team möglich

Preise

Fahrer: 1550 Euro
Beifahrer: 1150 Euro
EZ-Zuschlag: 330 Euro (Doppel als Einzel)

Leistungen: 10 Übernachtungen im Dop- pelzimmer, Halbpension, Eintrittsgelder, Mautgebühren, deutschsprachige Reise- leitung, Reisesicherungsschein
Nicht eingeschlossen: Motorräder, Benzin, Mittagessen, Getränke, Reiserücktritts- kosten-Versicherung

Programm

1. Tag: Morgens Abfahrt in Narbonne durch die Weinbaugebiete der Corbière und des Roussillon in die Pyrénées orientales
2. Tag: Col de Puymorens, Pas de la Casa, Andorra, Mont-Louis, Valcebollère
3. Tag: Durch die Zentralpyrenäen bis
Arreau
4. Tag: Über die Pyrénées occidentales ins Baskenland, Col du Tourmalet, Col d’Aubisque
5. Tag: Tour nach Pamplona, Stadtbe- sichtigung
6. Tag: Durch das Baskenland an den Atlantik
7. Tag: Zurück in die Zentralpyrenäen zum Ordesa Nationalpark
8. Tag: Wanderung im Nationalpark (3 bis 4 Stunden), danach Ausruhen oder Halbtagestour
9. Tag: Reichlich Kurven und fantastische Aussichten bis Estamariu
10. Tag: Zügige Bergstraßen und Sträßchen bis Figueras, Besuch des Dalí-Museums
11. Tag: Über kleine Straßen zurück nach Narbonne

(Änderungen vorbehalten)
Bitte fordern Sie die ausführlichen Informationen zur Tour an.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote