Rumänien Motorradreise 2015 mit dem MOTORRAD action team Motorradtour durch die Karpaten

Eine andere Welt: Entdeckungsreise mit dem Motorrad durch Draculas Heimat. Die Zeit scheint stehen geblieben zu sein in den Karpaten: romantische Seen, wilde Wasserfälle, etliche Gebirgsflüsse und dichte Nadelwälder, in denen auch heute noch Braunbären leben.

Foto: Archiv
Spektakuläre Landschaften wechseln sich ab mit...
Spektakuläre Landschaften wechseln sich ab mit...

Bis zu 2550 Meter ragen die Gipfel der Karpaten empor, Motorradreisende können sich daher auf viele kurvige Strecken freuen. Die Straßen sind allerdings nicht immer in bestem Zustand. Es warten spektakuläre Etappen wie die Klamm-Straße von Bicaz oder die Passüberquerung im eindrucksvollen Fagarasch-Gebirge.

Einen Kontrast zu den endlosen Wäldern und abgelegenen Dörfern mit ihren Holzkirchen bilden die quicklebendigen Städte dieses geschichtsträchtigen Landes. Der Besuch von Timisoara und Hermannstadt mit ihren erstaunlich gut erhaltenen Stadtkernen steht ebenso auf dem Programm dieser Motorradreise wie die Besichtigung Schäßburgs mit der ältesten, noch bewohnten Burganlage Europas.

Anzeige
Foto: Archiv
...malerischen Kulissen wie hier z.B. in Sibiu.
...malerischen Kulissen wie hier z.B. in Sibiu.

TOURPROFIL

Gesamtstrecke: zirka 2900 km

Tagesetappen: 180 - 430 km

Motorräder: Diese Reise ist für alle Motorräder geeignet. Allerdings fährt es sich am komforta-belsten mit Reiseenduros bzw. Tourern mit viel Bodenfreiheit und genügend Feder-wegen. Alle anderen Motorräder kommen zwar auch durch, aber es ist nicht immer mit Spaß verbunden. Die Motorräder sollten technisch einwandfrei sein. Bitte bedenken Sie, dass mit An- und Rückreise bis zu 5.000 km zu fahren sind. Entsprechend sollten die Reifen neu oder neuwertig sein. Das Fahrwerk sollte eher auf Durchschlagsicherheit eingestellt werden. 

Straßenzustand: Meist Asphalt, mal grob, mal fein, leider häufig schlecht. Der Zustand reicht von extrem kaputten Straßen, die voll gespickt sind mit tiefen Schlaglöchern bis hin zu nagelneu und bestens asphaltierten Straßen. Achten muss man immer wieder auf Hunde, Ziegen, Schafe, Esel und Rinder - oder sehr langsam fahrende, von Tieren gezogene Wagen und Kutschen.  

Fahrkönnen:Diese Tour ist für ungeübte Fahrer ungeeignet. Die Etappen sind häufig sehr lang und durch den Straßenzustand anstrengend. Gute Kondition und viel Fahrerfahrung sind Voraussetzung, sicheres Beherrschen des Motorrads in Spitzkehren und auf minderwertigem Asphalt ist Bedingung. 

Klima: Kontinentalklima, in den Tälern und Ebenen warm bis heiß, in den Bergen kühler. Hier kann es auch im Sommer häufiger zu Regenfällen kommen

Mindestteilnehmerzahl: 5 Fahrer. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, behalten wir uns vor, die Reise bis 28 Tage vor Tourstart abzusagen

Besonderheiten: Landschaftsgenuss und Kultur sind bei dieser Tour kombiniert mit anstrengenden und herausfordernden Etappen. Häufig wechselnder Straßenzustand

Partner: Die Reise wird in Zusammenarbeit mit Alpers Adventure Tours organisiert und durchgeführt

Foto: Streblow
Auch die ursprünglichen Dörfer gilt es zu erkunden.
Auch die ursprünglichen Dörfer gilt es zu erkunden.

PREISE:

Fahrer: 1390 Euro
Beifahrer:
1095 Euro
EZ-Zuschlag:
320 Euro

Leistungen: 11 Übernachtungen im Doppelzimmer, Halbpension, deutschsprachige Reiseleitung, Eintrittsgelder, Reisesicherungsschein

Nicht eingeschlossen: Motorrad, Benzin, Mittagessen, Getränke (auch Kaffeepausen), Reiserücktrittskosten- und Rücktransportversicherung

Bitte fordern Sie die ausführlichen Informationen zur Tour an.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote