Los! Tag 32 Supermarkt-Parkplatz

Auf einem leeren Parkplatz hin und wieder ein paar Fahrübungen zu machen, ist kein bisschen peinlich. Es erhöht das Vertrauen in Fahrer und Fahrzeug.

Achtung, wir reden hier nicht von motorisierten Rowdytum in Wohngebieten! So dringend kann kein Fahrtraining sein, dass es genau dort stattfinden muss.

Aber an einem Sonntagmorgen im unbelebten Gewerbegebiet außerhalb sollten ein paar grundsätzliche Übungen wie Kreisbahn, schnelle Richtungswechsel und das Langsamfahren ohne Bodenkontakt möglich sein, ohne dass irgendwelche Anwohner die Polizei rufen. Pylonen wie auf dem Bild sind dabei natürlich optional.

Obacht: Was früher die Modellautos waren, sind heute tieffliegende Drohnen – mit mindestens genauso gravierenden Folgen.

Auf die Plätze ...

Fertig?

Los!

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote