Rahmen: Brückenrahmen Rahmen: Brückenrahmen

Immer häufiger setzen sich bei heutigen großvolumigen Motorrädern Brückenrahmen durch, wobei sowohl Stahl als auch Aluminium Verwendung findet.

Immer häufiger setzen sich bei heutigen großvolumigen Motorrädern Brückenrahmen durch, wobei sowohl Stahl als auch Aluminium Verwendung findet. Beim Brückenrahmen aus Stahl bilden mehrere Rohre entweder in Fachwerkbauweise mit geraden Rohren oder mit mehreren gebogenen Rohren, die vom Steuerkopf zur Schwingenlagerung verlaufen, ein torsionssteifes Gebilde, in dem der Motor unten eingehängt ist und eine versteifende Funktion übernimmt.

Der Brückenrahmen aus Aluminium setzt sich heute bei schnellen Sportmotorrädern immer mehr durch. Um hohe Festigkeit zu erhalten, werden dabei viereckige Aluminiumprofile verwendet, die sehr hohe Stege haben. Sie verlaufen dabei vom Steuerkopf um den Motor herum nahezu geradlinig zur Schwingenlagerung, die meistens als Gußteil ausgeführt und mit dem Hauptrahmenprofil verschweißt ist. Es gibt den Brückenrahmen aus Aluminium sowohl mit als auch ohne Unterzüge.


Die ersten Konstruktionen von Motorradrahmen bestanden nahezu durchweg aus Stahlrohren, die durch hartgelötete Muffen verbunden waren. Später wurden die Stahlrohre oder Stahlprofile direkt miteinander verschweißt. Hartverlötete Konstruktionen sind heute die Ausnahme. Bereits in der Frühzeit des Motorradbaus tauchten immer wieder Aluminiumkonstruktionen auf, die sich aber nicht durchsetzen konnten. In der Großserie führte Suzuki den leichten Werkstoff bei den sportlichen Modellen wieder ein.


Im Gegensatz zur nachfolgenden Konkurrenz waren hier die Rahmenrohre als Doppelschleifen-Konstruktionen aus rechteckigen Aluminiumprofilen zusammengesetzt, wobei bei der zweiten Generation großdimensionierte Versteifungsprofile verwendet wurden. Um bei einem Aluminiumchassis die gleiche Steifigkeit wie bei einem Stahlchassis zu erzielen, müssen die Rahmenrohre und -profile mit deutlich größeren Querschnitten ausgerüstet sein. Die Standfestigkeit heutiger Alu-Konstruktionen über mehrere Jahre hat auch deren Tauglichkeit in der Großserie bewiesen.

Anzeige
Foto:

Beim Brückenrahmen (Rückgratrahmen) aus Stahlrohr dient der Motor als mittragendes Element.

Foto:

Beim Brückenrahmen aus Aluminium sind meist zwei Profile mit den Gußteilen von Steuerkopf und Schwingenlagerung verschweißt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote