Patagonien Motorradreise - Argentinien und Chile hautnah erleben Mit der Enduro zwischen Chile und Argentinien

Das wilde Südamerika lockt bei dieser Motorradreise mit grenzenloser Weite und unberührter Natur, imposanten Andengipfeln und dem schnellsten Gletscher der Welt.

Foto: Lengwenus
Riesig: das wilde Südamerika.
Riesig: das wilde Südamerika.

Dort, wo sich zwei Menschen einen Quadratkilometer mit 80 Schafen teilen, wo das Straßennetz spärlich gewoben ist und die Wege mitunter in der Ebene der endlosen Pampa spurlos versickern,  genau dort liegt Patagonien. Und hier im Grenzgebiet zwischen Argentinien und Chile wartet vielleicht eines der letzten Abenteuer dieser Welt, welches wir auf dieser Motorradreise erleben werden.

Mit zwei grobstolligen Rädern werden wir auf der legendären Carretera Austral im Süden Chiles auf Enduros durch den pazifischen Regenwald fahren oder auf der ebenso berühmten Ruta 40 durch die endlose argentinische Pampa stauben.

Die gigantische Kulisse der schneebedeckten Andengipfel, die bizarren Felstürme des Nationalparks Torres del Paine oder die aus Granit geformten spitzen Nadeln des Fitz Roy Massivs lassen uns die ungezähmte Wildnis Patagoniens einmal hautnah erleben und macht jeden von uns zu einem kleinen Entdecker.

Anzeige
Foto: Lengwenus
Wer auf sich hält, trägt Protektoren.
Wer auf sich hält, trägt Protektoren.

TOURPROFIL

 

Gesamtstrecke: zirka 3450 km

Tagesetappen: 160 - 340 km

Straßenzustand: Überraschend viel guter Asphalt mit zunehmender Tendenz, in Chile und Argentinien wird viel in den Straßenbau investiert. Jedoch sind immer noch zirka 50 Prozent der Strecke meist gut ausgebaute Schotterpisten

Fahrkönnen: Ein Motorrad sollte sicher beherrscht werden und das Fahren auf Schotter grundsätzlich kein Problem sein

Motorräder: In Chile stehen uns Yamaha XT 600 Viertakt-Enduros zur Verfügung. Die XT ist sehr geländegängig, handlich und robust, dennoch nicht unbequem und mit relativ niedriger Sitzhöhe sowie einem Elektrostarter ausgestattet

Klima: Im Norden gemäßigtes Küstenklima (in etwa mit unserem Sommerwetter vergleichbar), weiter im Süden immer stärker mit dem nordskandinavischen Wetter vergleichbar (in den unteren Breitengraden ist es durch die Nähe zur Antarktis immer relativ kühl)

Mindestteilnehmerzahl: 5 Fahrer. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, behalten wir uns vor die Reise bis 28 Tage vor Tourstart abzusagen.

Besonderheiten: In Buenos Aires ist eine Stadtbesichtigungstour und der Besuch einer anspruchsvollen Tangoshow geplant

Foto: Lengwenus
Dem Perito Moreno Gletscher ganz nah.
Dem Perito Moreno Gletscher ganz nah.

Termine und Preise

Termin: 16.01.-04.02.2016 (Termin ab/bis Buenos Aires)

Fahrer: 5990 Euro

Beifahrer: 2990 Euro

EZ-Zuschlag: 990 Euro

(Es stehen NICHT in allen Hotels Einzelzimmer zur Verfügung!)

Leistungen: Motorrad, deutschsprachige Reiseleitung auf dem Motorrad, deutschsprachiger deutschsprachiger Fahrer im Begleitfahrzeug, Übernachtung im Doppelzimmer, Halbpension, Transfers, Eintrittsgelder, Reisesicherungsschein

Nicht eingeschlossen: Flüge ab D (Kosten etwa 1600 Euro inkl. Steuern), Flüge in Argentinien (im Interkontinentalflug meist enthalten), Mittagessen, Getränke, Benzin, Reiserücktrittskosten-und -Rücktransportversicherung

(Änderungen vorbehalten)

Bitte fordern Sie die ausführlichen Informationen und Anmeldeunterlagen zur Tour an.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote