Mit dem Modelljahr 2014 überarbeitet Triumph seine Klassikerbaureihe...

Modellpflege für Triumph Bonneville Thruxton und Scrambler Triumph überarbeitet seine Klassiker

Mit dem Modelljahr 2014 stattet Triumph seine Klassiker-Baureihe um Bonneville, Thruxton und Scrambler mit neuem Auspuff, neuer Motorenoptik, erweiterter Serienausstattung und neuen Farben aus.

Ab September 2013 sollen die Klassik-Modelle um Triumph Bonneville, Thruxton und Scrambler im neuen Anstrich bei den Händlern verfügbar sein. Zudem spendiert Triumph den Retro-Bikes einen neuen Schalldämpfer der den Klang verbessern soll und eine neue Motorenoptik, die den luftgekühlten Zweizylinder stärker in Szene setzt.

Anzeige
Foto: Triumph
Die Triumph Bonneville in Lunar Silver.
Die Triumph Bonneville in Lunar Silver.

Triumph Bonneville

Die Triumph Bonneville rollt zudem in drei neuen Farbvarianten, mit erweiterter Serienausstattung und neuen Auspuffanlagen vom Band. Außerdem soll eine neue Sitzbank für mehr Komfort sorgen und den Tank künftig kein Aufkleber, sondern ein abgesetztes Tank-Emblem zieren. Zuzüglich 450 Euro Nebenkosten liegt der Preis für die einfarbige Standard-Bonneville bei 8390 Euro, die zweifarbige Variante kostet 200 Euro mehr.

Foto: Triumph
Die Haltereling der Triumph Bonneville T100 kommt künftig verchromt.
Die Haltereling der Triumph Bonneville T100 kommt künftig verchromt.

Triumph Bonneville T100

Noch konsequenter versucht die Triumph Bonneville T100, die Brücke zur Vergangenheit zu schlagen. Wie die erste Bonneville von 1964 kommt sie in den Farben Fusion White mit Aurum Gold. Als Alternative bieten die Briten die T100 noch in der Mischung Jet Black /Candy Red an. Darüber hinaus kommt sie mit verchromter Haltereling für den Sozius und einem verchromtem Kettenschutz. Im neuen Paket kostet die Triumph Bonneville T100 damit 9290 Euro plus 450 Euro Nebenkosten.

Foto: Triumph
Die Triumph Bonneville T100 Black bekommt weitere schwarze Details.
Die Triumph Bonneville T100 Black bekommt weitere schwarze Details.

Triumph Bonneville T100 Black

Beim schwarzen Schaf der Bonneville-Familie, der Triumph Bonneville T100 Black, soll außer neuem Auspuff und neuer Motorenoptik mit noch mehr Schwarz nachgebessert werden. Den ohnehin düsteren Auftritt der T100 Black sollen ab dem kommenden Modelljahr 2014 schwarze Felgen, Lenker, Federn der Federbeine, Kotflügel-Halterungen, Spiegel, Radnaben und eine schwarze Reling unterstreichen.

Foto: Triumph
Auch die Triumph Scrambler bekommt die neue Motorenoptik und überarbeitete Auspuffanlage verpasst.
Auch die Triumph Scrambler bekommt die neue Motorenoptik und überarbeitete Auspuffanlage verpasst.

Triumph Scrambler

Auch die Triumph Scrambler bleibt nicht unangetastet und soll dem Ruf der Bonneville T100 Black in nach mehr schwarzen Akzenten folgen. Daher kommt sie ab 2014 mit Lenker, Felgen, Naben und der Abdeckung des hinteren Bremszylinders in schwarz. Zudem wird der Sitzbank des Retro-Offroaders ein erhabenes Triumph-Logo am Heck und einen klar eloxierten Motorschutz verpasst. Als neue Farboptionen stehen Matt Pacific Blue und Lunar Silver/Diabolo Red zur Auswahl. Im Modelljahr 2014 ist die Triumph Scrambler ab 9290 Euro plus 450 Euro Nebenkosten zu haben.

Foto: Triumph
Zur Serienausstattung der Triumph Thruxton zählen künftig Lenkerverkleidung und Höckerabdeckung in Fahrzeugfarbe und Zierstreifen.
Zur Serienausstattung der Triumph Thruxton zählen künftig Lenkerverkleidung und Höckerabdeckung in Fahrzeugfarbe und Zierstreifen.

Triumph Thruxton

Der Café Racer Triumph Thruxton kommt wie gewohnt mit Leichtmetallfelgen und einstellbarer Hinterradfederung. Neu sind der überarbeitete Megaphon-Schalldämpfer und der verchromte Kettenschutz. Außerdem sollen künftig Lenkerverkleidung in Fahrzeugfarben mit Zierstreifen, sowie Höckerabdeckung zur Serienausstattung gehören. Veranschlagt werden dafür 9290 Euro zuzüglich 450 Euro Nebenkosten.

Alle Motorrad-Neuheiten für 2014 auf einen Blick

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote