Neue Varianten von Moto Guzzis Erfolgsmodell für 2012: Moto Guzzi V 7, V7 Special und V7 Racer.

Eicma 2011: neue Varianten von Moto Guzzis Erfolgsmodell Moto Guzzi V 7, V7 Special und V7 Racer

Moto Guzzis Erfolgsmodell der letzten Jahre heißt V7: Das schnuckelige Retro-Modell mit seinen 48 PS avancierte in Italiens Großstädten zum wahren Kultbike. Mit einer ausgeprägten Modellpflege trägt Moto Guzzi dem Erfolg jetzt Rechnung.

Foto: Hersteller
Neue Varianten von Moto Guzzis Erfolgsmodell für 2012: Moto Guzzi V 7, V7 Special und V7 Racer.
Neue Varianten von Moto Guzzis Erfolgsmodell für 2012: Moto Guzzi V 7, V7 Special und V7 Racer.

Der luftgekühlte V-2-Motor wurde sowohl technisch als auch optisch überarbeitet. Er hat nun etwas mehr Dampf, nämlich 51 statt 48 PS, und entfaltet sein maximales Drehmoment bereits bei 3500/min. Dazu tragen unter anderem neue Kolben und größere Ansaugkanäle bei. Optisch nimmt der Motor verstärkt Anleihen bei seinem historischen Vorbild, dem V7-Antrieb aus dem Jahr 1967, beispielsweise mit abgerundeten statt wie bislang eckigen Kühlrippen.

Moto Guzzi bietet das Motorrad ab 2012 in drei Versionen an:

  • Das Basismodell V7 mit neuen Leichtmetallrädern
  • Die V7 Special in zweifarbiger Lackierung und mit Speichenrädern
  • Die bereits bekannte V7 Racer, schwer verchromt, mit Mono-Sitzbank und einer sportlichen Optik ausgestattet.

 

Kommen sollen die überarbeiteten V7-Modelle in Frühjahr, die Preise für Deutschland stehen noch nicht fest.

Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote