Alternative: CB 400 N Honda CB 400/450 N/S

Mehr Pflege braucht sie nicht«, meint der Besitzer, während er mit einem Handfeger die Spinnweben an seiner in der Garage geparkten Honda CB 400 N entfernt. Das Resultat des Fürsorge-Entzugs offenbart sich bei Tageslicht allzu deutlich: Auf der rechten Seite zieren hässliche Spuren ausgelaufener Batteriesäure Rahmen, Rastenausleger und Schalldämpfer. Der Tank ist zwar ohne Beulen, sieht aber aus, als hätte eine Katze ihre Krallen daran geschärft. Außerdem präsentiert sich die gesamte Auspuffanlage mit starkem Rostbefall bis hin zum Lochfraß an beiden Schalldämpfern. Weiterhin entdecken wir einen undichten Handbremszylinder, den fehlenden Rückstellknopf am Tacho sowie ein Ket-tenrad mit deutlichem Spiel auf der Nabe. Die Frage nach der letzten Inspektion, die der lautstark klappernde Motor zwangsläufig aufwirft, beantwortet der Besitzer mit einem ratlosen Schulterzucken. Schade, aufgrund der langen Haltedauer von 14 Jahren sowie der geringen Laufleistung von knapp 25000 Kilometern war bei dieser CB 400 N aus dritter Hand eigentlich mehr zu erwarten. Demzufolge können wir die Erwartungshaltung des Verkäufers ebenfalls nicht erfüllen, der trotz der zum Teil gravierenden Mängel auf einem Preislimit von stolzen 400 Euro beharrt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote