Alternativen

BMW F 650
Der Einzylinder ist robust und zuverlässig, das Getriebe rustikal. Sehr komfortable Sitzposition und Fahrwerksabstimmung. Gelände mag die BMW nicht wirklich. Große Ausstattungsunterschiede. Die F 650 ist das Einstiegsmodell der Bayern.

Honda CBR 600 F, Modell PC 25.
Kann alles auߟer schwimmen und im Gelände fahren. Sehr robuste Mechanik. Fahrwerk und Bremsen sind auch heute noch auf Höhe der Zeit. Die eierlegende Wollmilchsau unter den Motorrädern.

Honda NTV 650
Für die NTV gilt im Prinzip dasselbe wie für die CBR. Allerdings hat die NTV keine Verkleidung, zwei Zylinder sowie rund 50 PS weniger. Dafür gibt es Kardanantrieb und einen brauchbaren Soziusplatz. Der Twin ist unkaputtbar.

Kawasaki Zephyr 550
Auch die kleinste Zephyr verbindet gekonnt klassisches Design mit zeitgemäßer Technik. Neben der zu weichen Dämpfung ist das Hauptmanko der nicht vorhandene Hauptständer. Kleiner Macho mit Show-Potenzial.

Suzuki DR 350
Obwohl mittlerweile mindestens zehn Jahre alt, steht die kleine DR bei Geländenovizen weit oben in der Gunst. Gründe sind der gutmütige Charakter und die standfeste Technik. Größter Feind des Erdferkels ist der Rost.

Suzuki SV 650
Die ersten Jahrgänge sind bereits in der 2000-Euro-Klasse angekommen. Zu bemängeln sind die schlappe Gabel und gelegentliche Probleme mit dem Kupplungs-Ausrückmechanismus. Trotzdem ist die SV ein Funbike allererster Güte.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote