Besichtigung

Foto: Archiv
Größter Handlungsbedarf besteht beim Fahrwerk. Die serienmäßigen Federelemente sind außer im Bummelmodus hoffnungslos überfordert. Selbst für touristische Unternehmungen mit nur gelegentlich zügiger Gangart empfehlen sich dringend Verbesserungsmaßnahmen. Erprobt sind Produkte von Öhlins (über Zupin Moto-Sport, Telefon 08669/8480, www.zupin.de), Wilbers (Telefon 05921/727170, www.wilbers.de) oder WP Suspension (Telefon 09401/ 521225, www.wp-germany.com). Einstellbare Federbeine dieser Marken kosten zwischen 350 und 700 Euro und wirken beim Wiederverkauf wertsteigernd. Nachrüst-Gabelfedern plus Öl (etwas über 100 Euro ohne Einbau) erhöhen dagegen den Preis kaum, werden bei Gebrauchten jedoch ähnlich wie Koffersysteme gerne genommen. Technische Schwachstellen besitzt die 900er so gut wie keine. Ein Blick auf den Kardan, ob Öl an der Entlüftung austritt, oder auf Schwinge und Auspuff, die insbesondere bei älteren Modellen mit hohen Laufleistungen schon mal Rost oder Risse aufweisen können, sei dennoch angeraten.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel