Besichtigung

Das wichtigste Gut für BMW-Neulinge bei einem Besichtigungstermin ist: Zeit. Durch die Kombination aus Telelever (Gabel), Paralever (Schwinge), längs liegender Kurbelwelle und teilweise eigensinniger Bedienung (z. B. Blinker) erschließt sich das Fahrverhalten einer K nicht bei einer Runde um den Block. So ist leichtes Taumeln bei niedrigem Tempo normal, darüber sollte es verschwinden. Bei Gabel und Motordeckel auf Ölaustritt achten. Wenn nichts zu finden ist, die komplette Elektrik samt Anzeigen und ABS einwandfrei funktionieren und das Serviceheft viele Stempel aufweist, kann man kaufen. Generell gilt/ die BMW-Technik sowie die Verarbeitung als solide und langlebig, wobei mitunter große Qualitätsschwankungen auftraten. Dies betrifft in besonderem Maß das Sechsganggetriebe. Japanischer Standard wird zwar nie erreicht, aber wenn es bei jedem Gangwechsel kracht, besser die Finger davon lassen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote