Besichtigung Honda Hornet 900

Kawasaki-Programm zählt die KLE 500 zu den ausgereiften Motorrädern. Typische Schwächen sind rar und beschränken sich hauptsächlich auf die Baujahre vor 1994.
Motor: An frühen KLE 500 gibt es häufiger hakende Schaltungen und herausspringende Gänge sowie abbrechende Stehbolzen an
den Auspuffkrümmern. Bis 1994 sind defekte Steuerkettenspanner nichts Ungewöhnliches. Also Vorsicht, wenn es bei kaltem Motor klappert.
Vergaser: Dynojet-Vergaserkits sind beliebt, nach Umbau erlischt die Betriebserlaubnis.
Federbein: Dämpfung lässt häufig bereits nach 20000 Kilometern stark nach.
Gabel: Ab Werk mit viel zu weicher Feder, was den Einbau progressiver Gabelfedern erfordert.
Rost: Verarbeitung stellenweise nachlässig; auf Rost an Rahmen, Auspuff und Tank achten.
Bremse: Vordere Scheibe auf Verzug prüfen, speziell bei höheren Laufleistungen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote