Bikes für 999 Euro und die Folgen, Teil 2 Jetzt geht's los

Nach dem Kauf die Bestandsaufnahme: Was bekommt man heute für 999 Euro? MOTORRAD-Redakteure nehmen ihre Gebrauchtbikes kritisch unter die Lupe.

Foto: fact, Glück, Hertneck, mps-Fotostudio
Kennen Sie das federleichte Glücksgefühl nach einem erfolgreichen Kauf? Etwas, das Sie schon immer haben wollten, gehört nun Ihnen. Doch schnell macht sich Ernüchterung breit. Sie entdecken Macken, spüren Mängel auf. Nichts Dramatisches, aber es reicht, um auf den Boden der Tatsachen zu kommen. Vor wenigen Wochen sind vier MOTORRAD-Tester losgezogen und haben vier Bikes gekauft. Die Vorgabe: Sie sollten die 1000-Euro-Mauer nicht durchbrechen. Nach der Kaufbilanz in der letzten MOTORRAD-Ausgabe folgt die nüchterne Bestandsaufnahme im kalten Werkstattlicht. Während sich bei Yamaha FJ 1100 massive Probleme auftürmen und Yamaha XT 600 einigen Feinschliff verlangt, brummen Honda CX 500 C und Suzuki GS 500 bereits über die Landstraße, Letztere schon mit offener Leistung. Hier die Auszüge aus den Fahrtenbüchern...
Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel