Die Marktsituation

Von der Yamaha FZR 1000 mit dem Auslaß-Steuersystem Exup wurden von 1989 bis 1995 in Deutschland insgesamt 9200 Exemplare verkauft. Davon sind heute noch zirka 7500 Maschinen unterwegs. Die aktuelle Schwacke-Liste vermeldet folgende Notierungen:Gebrauchtpreise1989: (83 400 Kilometer) 5500 Mark1990: (75 000 Kilometer) 6300 Mark1991: (66 600 Kilometer) 7000 Mark1992: (58 200 Kilometer) 7600 Mark1993: (49 800 Kilometer) 8200 Mark1994: (41 400 Kilometer) 9500 Mark1995: (33 000 Kilometer) 10 900 MarkMöglich, daß diese Preise für Maschinen aus erster Hand und bei optimaler Pflege ihre Richtigkeit haben. In der Praxis werden FZR 1000 mit Kilometerleistungen zwischen 35 000 und 50 000 etwa zwischen 6500 und 7500 Mark gehandelt. Grundsätzlich gilt: Je weniger Vorbesitzer und je mehr Originalzustand, um so besser.Populärstes und weil erst seit 1992 angeboten, auch moderneres Konkurrenzmodell: die Honda CBR 900 RR. Die ultraleichte und wendigere Fireblade ist motorisch wohl noch solider einzuschätzen.Weitere Mitstreiter um das potentenste Bigbike der Generation frühe 90er: Suzuki GSX-R 1100, und zwar vornehmlich das ab 1993 wassergekühlte Triebwerk, sowie von Kawasaki die ZZ-R 1100 und die ZX-9R Ninja. Die sporliche Klientel fährt die in Deutschland offiziell nur mit 98 PS angebotenen Triebwerke natürlich in der offenen Version, die dann zwischen 140 und mehr als 150 PS leisten.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote