Gebrauchtberatung BMW-Cruiser BMW R 1200 CL

Zu Anfang wurde sie belächelt und verspottet – die BMW R 1200 C. Doch schnell scharte sie eine große Fangemeinde um sich. Boxer-Cruiser fahren hat was. Das zeigt sich auch an den gesalzenen Gebrauchtpreisen.

Foto: BMW
Eine der ungewöhnlichsten Neuerscheinungen des Jahres 1997 war zweifellos die BMW R 1200 C, der erste Cruiser aus Bayern. Einen glänzenden Auftritt verschafften ihr nicht nur reichlich Chromflächen, sondern die für dieses Genre ungewöhnlichen Fahreigenschaften. Dank ABS (Aufpreis rund 1000 Euro) verzögert die BMW jederzeit vehement und aufgrund der Telelever-Vorderradführung ohne lästiges Einknicken der Front. Die Schräglagenfreiheit ist für einen Cruiser ungewöhnlich groß und das Fahrwerk erstaunlich komfortabel. Der Motor strotzt mit nur gut 60 PS zwar nicht gerade vor Kraft, dafür gibt’s bezüglich Zuverlässigkeit keinerlei Klagen – weit über 50000 Kilometer Laufleistung ohne die geringsten Probleme sind keine Seltenheit. Gegen das teilweise sehr nervige Konstantfahrruckeln hilft ein für wenige Euro beim BMW-Händler erhältlicher Codierstecker, der die Leerlaufdrehzahl etwas anhebt. Eine Maßnahme, die wohl die meisten Besitzer längst durchgeführt haben und die sich spätestens auf der Probefahrt offenbart. Bei dieser sollten Kaufinteressenten verstärkt auf die Schaltbarkeit des Getriebes achten. Leichtes Krachen beim Einlegen des ersten Gangs ist quasi serienmäßig. Wollen die Zahnräder jedoch partout nicht einrasten und sich auch höhere Gangstufen verweigern, dann ist Vorsicht geboten. Sollte auf der Testrunde urplötzlich der Motor absterben, liegt’s möglicherweise an einem unbemerkten Fußkontakt mit dem nahe der Raste platzierten Seitenständerausleger, der daraufhin die Zündung unterbricht.

Dass sich BMW nach vielen Jahren Marktpräsenz dazu entschlossen hat, die R 1200 C-Modelle Ende 2005 vom Markt zu nehmen, war und ist vielen Motorradfans unverständlich. Denn der Erfolg des ungewöhnlichen Cruisers fiel mit weltweit über 30000 verkauften Modellen weitaus größer aus, als von den meisten erwartet. Doch wer weiß, vielleicht basteln die Münchner ja bereits an einem Nachfolger. Bis dahin müssen sich Boxerfans weiterhin mit gebrauchten R 1200 C begnügen.
Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel