Erschienen in: 26/ 2002 MOTORRAD

Gebrauchtberatung BMW R 1200 C

Wie König Ludwig

Spötter nennen sie »Neuschwanstein auf zwei Rädern«, BMW-Cruiserenthusiasten schwören auf den originären Anti-Harley-Look ihrer R 1200 C.

MEHR ZU

MRD_26_2002_120_400.jpg

Gebrauchtberatung BMW R 1200 C  

Foto: Jahn  

4 Seiten
aus MOTORRAD 26/2002
Preis: 2,00 €

PDF JETZT KAUFEN »

Der Entschluss, einen Cruiser zu bauen, war den BMW-Oberen zwar schon 1993 durch den Kopf gegangen, doch erst 1997 feierte das Modell mit Hochlenker Premiere. Und zwar nicht ganz zufällig in den USA. Denn dort hatten Harley-Davidson und die japanischen Kopisten gerade im Cruiser-Segment seit Beginn der 90er Jahre ihren Umsatz verdoppeln können. Mit so florierenden Absatzzahlen in den Staaten und einem auch hier zu Lande zu erwartenden Boom vor Augen gaben die Münchner schließlich grünes Licht für den Bayern-Cruiser. Der Absatz von weltweit mehr als 30000 Stück zeigt, dass die weißblauen Pläne, in dieses Segment einzusteigen, zwar spät umgesetzt, aber bisher voll aufgegangen sind. In Deutschland landete das Experiment 1998 mit 3440 Einheiten locker und selbst für das erfolgsverwöhnte Unternehmen völlig überraschend in den Top-Ten.
Die BMW-Ingenieure und der amerikanische Chefdesigner David Robb schufen einen Mix aus klassischen Cruiser-Elementen und den bewährten Hightech-Zutaten aus der Vierventil-Boxer-Generation wie per Motormanagement geregelter Einspritzung und Zündung, Drei-Wege-Katalysator sowie dem ABS II-Bremssystem als Option. Mit dem hohen technischen Aufwand konnte BMW trotz großer Polarisierung beim Stammpublikum punkten. Inzwischen ist der Bestand an bayerischen Cruisern hier zu Lande mittlerweile auf rund 8000 Einheiten angewachsen. Die ab 1999 parallel angebotene kleinere Variante als R 850 C mit 50 PS bleibt bei der Gebrauchtberatung wegen ihrer Erfolglosigkeit – die Preisdifferenz von nur 500 Euro war zu gering – unberücksichtigt; 2001 verschwand sie wieder aus dem Angebot.
Auf was müssen Gebrauchtkäufer ihr Augenmerk richten? Bis Ende 2000 gab es einige Reklamationen der Kunden über mangelhafte Verchromung von Felgen, Auspuffanlage und anderen Teilen. BMW hat viele Beanstandungen innerhalb der Garantie und vereinzelt auch auf Kulanz geregelt, aber als Zweitbesitzer sollte man besser auf Wertminderung beim Verkäufer pochen, anstatt auf Kulanz zu hoffen.
Während der Probefahrt gilt es besonders darauf zu achten, wie sich das Fünfganggetriebe schalten lässt. Und auch den Vorbesitzer fragen, ob er schon mal Probleme damit hatte. Von dem berüchtigten Konstantfahrruckeln ist das Modell zwar weniger betroffen als andere Vierventil-Boxermodelle. Dennoch checken, ob der erste Besitzer den Codierstecker montiert hat, der die Standgasdrehzahl etwas erhöht, um das gewöhnungsbedürftige Ruckeln im Teillastbetrieb zu minimieren.
Versieht die Batterie ihren Dienst beim Starten noch zufriedenstellend? Ist vielleicht die bei BMW als Option erhältliche Bordsteckdose schon dran, um die Batterie mit genügend Spannung aus der Steckdose zu versorgen? Auch ein genauer Blick nach der Probefahrt auf den Motor, ob Zylinderfuß und -kopf, alle Deckel und der Kardan ohne Ölspuren geblieben sind, kann nachträglichen Ärger verhindern.
Interessenten sollten sich vor dem Kauf darüber klar sein, welches Zubehör sie unbedingt haben wollen. Ein Gepäcksystem oder eine Windschutzscheibe sind häufig ohne Aufpreis im Angebot mit drin. Aber nachträglich ein ABS zu installieren ist illusorisch, weil viel zu teuer. Der Mindestpreis, um den barocken BMW-Cruiser zu erwerben, dürfte knapp unter 7000 Euro liegen.


Aktuelle Gebrauchtangebote
 

BMW R 1200 C

03/1998
8.480 km

8.489 EUR Anfragen

BMW R 1200 C

04/2000
28.000 km

8.499 EUR Anfragen

BMW R 1200 C

05/2000
46.029 km

7.495 EUR Anfragen

BMW R 1200 C

03/1998
6.634 km

10.990 EUR Anfragen

BMW R 1200 C

03/1999
20.608 km

8.450 EUR Anfragen

BMW R 1200 C

04/2000
28.000 km

8.499 EUR Anfragen

05.12.2002 |  Artikel drucken | Senden | Kommentar

DIESEN ARTIKEL KOMMENTIEREN 


  • Marke

    Lade...

  • Modell

    Bitte Marke auswählen!

Führerscheintest
Gebrauchtmarkt
29377
 
Reifenmaße:
Geschwindigkeits-
index:
Reifenhersteller:
Reifentyp:

 

BMW R 1200 C BJ: 1998, 8480 KM
8489 €

BMW R 1200 C BJ: 2000, 28000 KM
8499 €

BMW R 1200 C BJ: 2000, 46029 KM
7495 €

BMW R 1200 C BJ: 1998, 6634 KM
10990 €

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem laufenden und abonnieren hier den MOTORRAD-Newsletter

MOTORRAD online
MOTORRAD action team

Vorschau
Abonnieren