Gebrauchtberatung Honda X-11

Hopp oder Top?

Technisch hat die Honda X-11 als Naked Bike keine Konkurrenz zu fürchten. Doch der Verzicht auf Retro-Design schreckte Traditionalisten ab. Ideal für Gebrauchtkäufer?

Foto: fact
Gebrauchtberatung Honda X-11
Gebrauchtberatung Honda X-11
Unter technischen und fahrdynamischen Aspekten kann bei unverkleideten Big Bikes kein anderer Hersteller auf so viel Erfahrung zurückblicken wie Honda. Schließlich erfand der weltweit größte Motorradhersteller einst die CB 750, die als Mutter aller großvolumigen Naked Bikes gilt. Und das bereits 1969, zu einer Zeit, als der Rest der Motorradwelt entwicklungstechnisch quasi noch auf den Bäumen hockte.
Doch Design und hoher Verkaufspreis lassen das Kundeninteresse im letzten Jahrzehnt hinter den Erwartungen zurückbleiben, siehe Honda CB 1000 Big One. Auch mit dem nackten Derivat der CBR 1100 XX, der X-11, seit Herbst 1999 auf dem deutschen Markt, hinkt Honda in Sachen Stückzahlen gegenüber der kostengünstigen, erfolgreichen Suzuki Bandit 1200 und auch gegenüber der Kawasaki ZRX 1100/1200 sowie der Yamaha XJ R1200/1300 hinterher. Obendrein macht der X-11 die neu kreierte große Honda Hornet seit Anfang dieser Saison als ästhetisch gefälligerer Wurf die Absatzchancen zusätzlich schwer.
Beste Voraussetzungen also, um eine der knapp 2000 hierzulande zugelassenen X-11 gebraucht günstig an Land zu ziehen? Wenn die Zeichen nicht trügen, ist dieser Plan schneller ausgeheckt als realisiert. Denn X-11-Besitzer, die sich mit dem ungewöhnlichen Design ihrer Maschine zusammengerauft haben, sind nur selten bereit, sich von ihr zu trennen. Das liegt zum Großteil an der hohen Zuverlässigkeit der Honda – eklatante Schwächen sind nicht bekannt.
Außerdem schätzen X-11-Treiber das außerordentliche motorische und fahrwerksseitige Potenzial ihrer Maschine. Die Mixtur aus modifiziertem CBR 1100 XX-Triebwerk mit zeitgemäßer Saugrohreinspritzung, geregeltem Kat, aufwendigem CBS-Verbundbremssystem sowie einem sportlich straffen, stabilen Fahrwerk findet sich in der Kategorie unverkleideter Big Bikes sonst kaum. Die aerodynamisch anmutenden Mittel wie die spoilerartige Kühler- und Instrumentenverkleidung scheinen dagegen eher Showelemente zu sein; mit der Fahrstabilität im Hochgeschwindigkeitsbereich hat die direkte Konkurrenz auch ohne diese Gimmicks wenig Probleme.
Mit dem ideal übersetzten Fünfganggetriebe spurtet der große Vierzylinder so brachial vorwärts, dass die X-11 auch heute noch rekordverdächtige Fahrleistungen zuwege bringt. 60 bis 180 km/h zum Beispiel erledigt sie in 11,7 Sekunden im letzten, dem fünften Gang gegenüber der XX (die allerdings im längeren sechsten) gut drei Sekunden schneller. Mit diesem elastischen Triebwerk könnte die Schaltarbeit des linken Fußes nahezu eingestellt werden, sogar Anfahren im letzten Gang ist möglich.
Für kurzarmige Piloten allerdings ist die Sitzposition nicht ganz unbeschwert, zu sehr müssen sie den Oberkörper über den massigen Tank spannen. Ein Superbikelenker sowie eine höhere Gabelbrücke schaffen Erleichterung beim Handling, dafür hängt der Fahrer kräftezehrend im Luftstrom. Vielleicht sollte Honda sich entschließen, bei einer Modellpflege serienmäßig eine kleine Verkleidung à la großer Yamaha Fazer anzubieten.
Wer immer noch ästhetische Skrupel hat, dem sei eine Probefahrt empfohlen. Die Qualitäten der X-11 räumen mögliche Zweifel schnell aus dem Weg.

Anzeige

MOTORRAD-Checkpoint - Honda X-Eleven

SteckbriefMOTOR: Flüssigkeitsgekühlter Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor, zwei obenliegende, kettengetriebene Nockenwellen, vier Ventile pro Zylinder, Tassenstößel, Hubraum 1137 cm³, Nennleistung 100kW (136 PS) bei 9000/min, maximales Drehmoment 113 Nm bei 7000/min, elektronische Saugrohreinspritzung, Motormanagement, geregelter Katalysator, Sekundärluftsystem, E-Starter, Fünfganggetriebe, KetteFAHRWERK: Brückenrahmen aus Aluprofilen, geschraubtes Rahmenheck, Telegabel, Zweiarmschwinge aus Aluprofilen, Zentralfederbein mit verstellbarer Federbasis, Doppelscheibenbremse vorn, Scheibenbremse hinten, Verbundbrems-System, Federweg v/h 120/120 mm, Reifengröße vorn 120/70 ZR 17, hinten 180/55 ZR 17SITZHÖHE: 790 mmGEWICHT VOLLGETANKT: 257 kg ZULADUNG: 185 kgTANKINHALT/RESERVE: 22/4 Liter0-100 km/h solo: 3,0 sekHÖCHSTGESCHWINDIGKEIT solo : 242 km/hVERBRAUCH: 6,4 Liter/100 km NormalSERVICE-INTERVALLE: alle 6000 KilometerBAUZEIT (NEUPREISE): 1999 (9505 Euro) bis heute (2002 10290 Euro)GEBRAUCHTPREISE LAUT SCHWACKELISTE: 1999 (24600 Kilometer) 6375 Euro 2000 (16200 Kilometer) 7050 Euro2001 (7800 Kilometer) 8300 EuroBESTAND: Zirka 2000 StückWICHTIGE TECHNISCHE ÄNDERUNGEN: Die Honda X-11, Typbezeichnung SC 42, wird ab September 1999 technisch unverändert ausgeliefertSTÄRKEN:- bärenstarker Motor- spurstabiles Fahrwerk- sozius- und fernreisetauglichSCHWÄCHEN:- polarisierendes Design- gewöhnungsbedürftige SitzpositionTESTS IN MOTORRAD1:Test 20/1999Vergleichstest 22/1999 Vergleichstest 25/1999Vergleichest 3/2000Vergleichstest 14/2000Vergleichstest 24/2000Vergleichstest 8/2001Vergleichstest 15/2001Ersatzteil-PreiseSturzteileKupplungsarmatur 13 EuroHandbremsarmatur 32 EuroLenker 209 EuroRückspiegel 47 EuroBlinker vorn 49 EuroBlinker hinten 48 EuroTachometer 191 EuroDrehzahlmesser 291 EuroTank, lackiert 700 EuroScheinwerfer 130 EuroGabelstandrohr 154 EuroSchutzblech vorn 145 EuroVorderrad 580 EuroSchalldämpfer 598 EuroSeitenständer 61 EuroRahmen komplett 1512 EuroVerschleißteileBremsbeläge vorn (komplett) 92 EuroBremsbeläge hinten 46 EuroBremsscheibe vorn 266 EuroKupplungsreibscheiben 125 EuroLuftfilter 41 EuroÖlfilter 9 EuroKettensatz 172 EuroBatterie 89 EuroFederbein 349 EuroGaszug 24 EuroGabeldichtringe 40 EuroZylinderkopfdichtung 61 EuroKupplungszug 25 Euro Lenkkopflager 41 EuroSitzbank 289 Euro

Leserstimmen - Honda X-Eleven

»Der Umbau meiner X-11 begann ganz harmlos mit Blinkern. Und jetzt?«Thomas Heuss, Bensheim«Der Motor zieht, morgens den fünften Gang rein, abends wieder raus. Das Design polarisiert.«Emanuel Hermeler, Gelnhausen»Mit den Originalfedern geht die Gabel vorn im Zweipersonenbetrieb bei Bremsmanövern auf Block. Federn von Technoflex brachten Abhilfe. Solo tritt bei schnellen Kurven leichtes Pendeln auf. Kritik auch am Dual-CBS. Man ist sich über die Haftgrenze vorn wie hinten nicht im Klaren.« Holger Mix, Bochum»Minuspunkte sind ein hakendes Tank- und Zündschloss sowie die erbärmliche Sitzbank, auf der man kaum mehr als 300 Kilometer übersteht.« Kai-Uwe Tesch, Salzgitter

Insider-Interview mit Peter Hartenstein - Honda X-Eleven

? Wie war Ihr erster Eindruck über die X-11 als Naked Bike? Trotz des kolossalen Erscheinungsbilds eine eigenständige Optik. Traditionsbewusse Puristen schreckt das Design allerdings ab. Eine Probefahrt überzeugt sie fast immer.? Kann die X-11 längerfristig, trotz mehr Power und G-Kat, der neuen, großen Hornet Paroli bieten? Das technisch anspruchvollere Bike ist die X-11. Die Technik – Motor, Fahrwerk, Bremsen - ist über jede Kritik erhaben. ? Teilen Sie die Auffassung, dassder Motor für 100000 Kilometer gut ist? Mindestens.? Warum entschied man sich für die eigenwillig vorgestreckte Sitzposition? Offensichtlich ging Honda die Option – hohe, spurstabile Autobahn-Reisegeschwindigkeit – über alles.

Vrebesserungs-Tipps - Honda X-Eleven

FahrwerkProgressivere Gabelfedern für eine straffere Telgabel bei schwereren Piloten oder der Reise zu zweit mit Gepäck bieten die Spezialisten (auch über die Ladenketten) für zirka 100 Euro an (Wilbers, Wirth, White Power).UmbautenEine komplette Streetfighter-Version der X-11 bietet die Firma Bike Side (siehe auch MOTORRAD 10/2001) zum Preis von zirka 1700 Euro an. Natürlich gibt es die Spezialteile auch einzeln. So zum Beispiel den Bugspoiler (ab 204 Euro), die Cockpitverkleidung (ab 419 Euro), die Heck-Innenverkleidung (ab 194 Euro), eine höhere Gabelbrücke mit Superbike-Lenker (ab 302 Euro), Devil-Schalldämper (zirka 780 Euro) und eine Sitzbank (zirka 255 Euro).Auch die Firma RW Superbike Shop bietet unter der Bezeichnung Bad Boys Toy diverse Teile zum Streetfighter-Umbau an. Unter anderem ein GFK-Schutzblech ab 70 Euro, eine Alu-Gabelbrücke ab 240 Euro, einen Alulenker für 41 Euro, einen Fußrasten-Umbau ab 130 Euro sowie eine komplett aus GFK gefertigte Sitzbankschale plus Polster ab 590 Euro.Eine funktionellere Hinterrad-Abdeckung zum Schutz des Federbeins (159 Euro) und eine Lenkerverkleidung (259Euro) bietet Mad Mix an.Wer auf die voluminösen Plastikspoiler-Abdeckungen von Öl- und Wasserkühlern glaubt verzichten zu können, wird auf die schlanke Kühlergrill-Version von Metisse (159 Euro) zurückgreifen, die nach Aussage der Firma von zahlreichen Kunden ohne merkliche Einbußen an Vorderradstabilität verwendet wird.GepäcksystemeFür Fernreise-Ambitionen bieten die Firmen Hepco & Becker, Givi und Krauser funktionstüchtige, von MOTORRAD (18/2000) als gut eingestufte Koffersysteme plus Topcase zum Preis zwischen 600 und 725 Euro an. Wer sich den Tort mit festen Koffern nicht antun will,, kann bei seinem Hondahändler auch die speziell vom Hersteller angebotenen Nylontaschen plus einer Soziustasche zum Preis von zirka 306 Euro ordern. SitzbankDie Firma Bagster baut die Originalsitzbank nach individuellen Kundenwünschen für zirka 300 Euro um.ReifenempfehlungenZum TourenBridgestone BT 20 120/70 – ZR17 58W Radial 180/55 – ZR17 73 WEher sportlichMichelin Pilot Sport 120/70 ZR 17 (58W) TL 180/55 ZR 17 (73W) TLWerkstatt-HandbuchDas bei Schraubern begehrte Teil ist (nach gutem Zureden) bei jedem Hondahändler zum Preis von 85 Euro erhältlich

Adressen - Honda X-Eleven

Importeur DeutschlandHonda Motor Europe (North),Telefon 069/83090,www.honda.deImporteur Österreich,Honda Austria,Telefon 022/366900Importeur Schweiz,Telefon 022/9390819,www.hondamoto.chSpezialisten und SonstigesWhite Power,Telefon 05924/78360www.so-products.comWilbers Products,Telefon 05921/727170www.wilbers.deWirth,Telefon 04189/811020,www.wirth-federn.deBad Boys Toys,Telefon 08821/76963,www.rw-superbike-shop.deBike Side,Telefon 07245/108823,www.bikeside.deMad Mix,Telefon 02972/920438www.madmix.deMetisse,Telefon 07191/302030,www.metisse.deGepäcksystemeBagster,Telefon 06451/715483,www.bagster.comGivi,Telefon 06002/91030www.givi.deHepco & Becker,Telefon 06334/92160www.hepco-becker.deKrauser,Telefon 06334/92280,www.krauser.deGebrauchtmaschinen-Angebotewww.mobile.de Gebrauchtteile,Telefon 09141/70774www.MotorradSpaengler.deTelefon 06152/710840www.Piets-motorradladen.deGebrauchtpreisewww.schwacke.deHomepage für Honda X-11-Fahrerwww.X-11.de

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote