Gebrauchtberatung Italo-Sportler (Preis-Check) Italienisch für Anfänger

Nur wenige sind immun gegen den unwiderstehlichen Charme italienischer Sportmotorräder. Warum eigentlich nicht den Reizen einer solchen Rasse-Maschine erliegen? Die Versuchung auf dem Gebrauchtmarkt ist jedenfalls groß. Auch für Szene-Neulinge.

Foto: Archiv
Zurück aus bella Italia, und nichts ist wie vorher. Vertrauter Bohnenkaffee schmeckt nach intensivem Espressokonsum plötzlich wie die reinste Plörre, und die klobigen Treter an den eigenen Füßen sind im Vergleich zu Mailänder Designer-Schuhen nur noch peinlich. Kann man mit leben, aber was, wenn Sie der Italo-Virus auch in puncto Motorrad erwischt hat? Wenn japanische, deutsche oder Maschinen von sonst woher keinerlei Gefühlsregung mehr bei Ihnen auslösen? Seien sie noch so schnittig und herausgeputzt, an den Stil italienischer Sportmaschinen kommen sie in Ihren Augen einfach nicht heran. Für Sie gilt auf einmal nur noch: Italien oder tote Hose.

Wenn Sie so fühlen, sollten Sie tunlichst Ihre Träume verwirklichen und sich einen rassigen Italo-Sportler zulegen. Ein Gebrauchter macht es erschwinglicher. Allerdings kann bei absoluten Szeneneulingen das Traummotorrad subito in eine bittere Realität umschlagen, denn italienische Sportmaschinen sind häufig zickig, kapriziös und fordern in einem erheblich stärkeren Maße (finanzielle) Zuwendung. Wer das akzeptiert, kann sich getrost auf einen Gebrauchtkauf einlassen.
Um sich nervenaufreibende Abenteuer zu ersparen, sollten unerfahrene Interessenten zur Besichtigung unbedingt einen Kenner der Materie mitnehmen. Oder gleich beim Vertrauen erweckenden Händler mit entsprechender Gewährleistungspflicht zugreifen. Wer keine Szenekontakte hat, kann sie mittels Internet schnell herstellen. Clubs, Marken- und Modellfans tauschen sich dort in diversen Foren und Fansites aus (siehe Kasten Adressen Seite 63).

Um Italienisch-Anfängern die Suche nach der idealen Gebrauchtmaschine zu erleichtern, wählte MOTORRAD in vier Kategorien je drei empfehlenswerte sportliche Italienerinnen mit Kultpotenzial aus und beleuchtet deren Marktsituation inklusive aktueller Preise. Welcher Typ Sie sind – Eiscafé-Star, zweitaktender Racetrack-Jäger oder stilvoller Genießer toskanischer Landstraßen – müssen Sie selbst rausfinden. Am besten bei einer Probefahrt. Avanti!

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel