14 Bilder
Eine herrliche Wuchtbrumme mit viel Druck aus der Mitte und jeder Menge „good Vibrations“ - Harley Davidson XR 1200.

Harley-Davidson XR 1200 gebraucht kaufen Herrliche Wuchtbrumme

Erst fanden die Harley-Davidson XR 1200 alle ganz toll. Dann wollte sie als Neumaschine doch kaum jemand kaufen. Und nun, geraume Zeit nach der Produktionseinstellung, ist sie gebraucht wieder ziemlich gefragt. Das ist wohl das Schicksal aller (zu) sportlichen Harleys – Geschichte wiederholt sich.

Drei Mal in über 100 Jahren versuchte Harley-Davidson, eine besonders sportliche Sportster unters Motorradfahrervolk zu bringen. Drei Mal ging der Versuch in die Hose: Die XLCR („Café Racer“) stand sich ab 1977 in den Showrooms die Reifen platt. Die XR 1000 von 1983 machte es mit einer überteuerten Kombination aus Brutalo-Motor und Gurken-Fahrwerk nicht besser. Heute sind beide Kult und die begehrtesten und teuersten Sportster-Derivate.

Ob es der als Prototyp auf der Intermot 2006 gezeigten und ab Modelljahr 2008 verkauften Harley-Davidson XR 1200 ähnlich gehen wird, bleibt abzuwarten. Doch die Chancen der anfangs nur für den Export gebauten und erst ab 2009/10 auch in den USA erhältlichen Dirt-Tracker-Hommage stehen nicht schlecht. Über den 91 PS leistenden Motor gab es nie zwei Meinungen: eine herrliche Wuchtbrumme mit viel Druck aus der Mitte und jeder Menge „good Vibrations“, dabei ohne Allüren und erfreulich standfest. Federelemente und Vorderradbremse wurden dem Sportler-Anspruch anfangs aber nicht gerecht, doch mit der Harley-Davidson XR 1200 X wurde alles besser – bis auf die Verkaufszahlen.

Anzeige
Foto: markus-jahn.com
... mit der XR 1200 X wurde aber alles besser – bis auf die Verkaufszahlen.
... mit der XR 1200 X wurde aber alles besser – bis auf die Verkaufszahlen.

Modellpflege

2008 Erstes Modelljahr Harley-Davidson XR 1200. Farben: Schwarz, Orange, Silber; 10.990 Euro.

2010 Erstes Modelljahr Harley-Davidson XR 1200 X. Un­terschiede: Gabel und Federbeine voll ­verstellbar; neue Vorderradbremse; Farbe: Mattschwarz; 11.990 Euro. Änderungen (beide Modelle): neuer Öltank, neuer Ka­talysator, Motorsteuergerät und Sicherungen besser vor Feuchtigkeit geschützt.

2011 XR 1200 nicht mehr im Programm. Zusätzliche Farbe für XR 1200 X: Mattweiß. Technische Änderungen: modifizierter Sta­toranschluss an der Lima, Ventildeckeldichtungen, Seitenständerhalterung.

2012 Letztes Modelljahr XR 1200 X. Änderungen: Michelin- statt Dunlop-Reifen, neues Zünd- und Lenkschloss.

Anzeige
MOTORRAD
Marktsituation:

Aus Verkäufersicht dürfte das Tal der Tränen so langsam durchschritten sein – sehr viel günstiger werden gebrauchte XR 1200 vermutlich nicht mehr. Die Kombination aus kurzer Bauzeit und relativ geringer Stückzahl ist seit jeher ein Garant dafür, dass sich Secondhand-Preise recht schnell auf 
hohem Niveau einpendeln und dann nicht mehr sinken. Erschwerend kommt hinzu, dass es – im Unterschied zu manchen japanischen Fabrika-
ten – bei Harley-Davidson-Händlern nach Produktionseinstellung eines Modells so gut wie keine Lagerbestände oder Ausstellungs-/Vorführmaschinen gibt, die für kleines Geld abgestoßen werden. Der Gebrauchtmarkt ist also recht übersichtlich, und unter 6500 Euro sind praktisch nur Unfallmaschinen oder „Schätzchen“ aus Litauen, Polen, Ungarn oder Italien zu bekommen. Das Gros des Angebots aus deutschen Landen bewegt sich knapp unter oder auch etwas über 8000 Euro. Erstaunlich viele Gebrauchtmaschinen befinden sich in ihrem relativ kurzen Leben bereits in zweiter Hand, was darauf schließen lässt, dass sich ein nicht unerheblicher Teil von Neumaschinenkäufern „verkauft“ hat. Die XR 1200 ist nun mal kein Sportler im herkömmlichen Sinn. Das gilt etwas abgeschwächt auch für die XR 1200 X, die noch seltener zu finden und dann auch als Gebrauchte immer noch die besagten 1000 Euro teurer ist.
Marktsituation: Aus Verkäufersicht dürfte das Tal der Tränen so langsam durchschritten sein – sehr viel günstiger werden gebrauchte XR 1200 vermutlich nicht mehr. Die Kombination aus kurzer Bauzeit und relativ geringer Stückzahl ist seit jeher ein Garant dafür, dass sich Secondhand-Preise recht schnell auf hohem Niveau einpendeln und dann nicht mehr sinken. Erschwerend kommt hinzu, dass es – im Unterschied zu manchen japanischen Fabrika- ten – bei Harley-Davidson-Händlern nach Produktionseinstellung eines Modells so gut wie keine Lagerbestände oder Ausstellungs-/Vorführmaschinen gibt, die für kleines Geld abgestoßen werden. Der Gebrauchtmarkt ist also recht übersichtlich, und unter 6500 Euro sind praktisch nur Unfallmaschinen oder „Schätzchen“ aus Litauen, Polen, Ungarn oder Italien zu bekommen. Das Gros des Angebots aus deutschen Landen bewegt sich knapp unter oder auch etwas über 8000 Euro. Erstaunlich viele Gebrauchtmaschinen befinden sich in ihrem relativ kurzen Leben bereits in zweiter Hand, was darauf schließen lässt, dass sich ein nicht unerheblicher Teil von Neumaschinenkäufern „verkauft“ hat. Die XR 1200 ist nun mal kein Sportler im herkömmlichen Sinn. Das gilt etwas abgeschwächt auch für die XR 1200 X, die noch seltener zu finden und dann auch als Gebrauchte immer noch die besagten 1000 Euro teurer ist.

Marktsituation

Aus Verkäufersicht dürfte das Tal der Tränen so langsam durchschritten sein – sehr viel günstiger werden gebrauchte Harley-Davidson XR 1200 vermutlich nicht mehr. Die Kombination aus kurzer Bauzeit und relativ geringer Stückzahl ist seit jeher ein Garant dafür, dass sich Secondhand-Preise recht schnell auf hohem Niveau einpendeln und dann nicht mehr sinken. Erschwerend kommt hinzu, dass es – im Unterschied zu manchen japanischen Fabrikaten – bei Harley-Davidson-Händlern nach Produktionseinstellung eines Modells so gut wie keine Lagerbestände oder Ausstellungs-/Vorführmaschinen gibt, die für kleines Geld abgestoßen werden. Der Gebrauchtmarkt ist also recht übersichtlich, und unter 6500 Euro sind praktisch nur Unfallmaschinen oder „Schätzchen“ aus Litauen, Polen, Ungarn oder Italien zu bekommen. Das Gros des Angebots aus deutschen Landen bewegt sich knapp unter oder auch etwas über 8000 Euro. Erstaunlich viele Gebrauchtmaschinen befinden sich in ihrem relativ kurzen Leben bereits in zweiter Hand, was darauf schließen lässt, dass sich ein nicht unerheblicher Teil von Neumaschinenkäufern „verkauft“ hat. Die XR 1200 ist nun mal kein Sportler im herkömmlichen Sinn. Das gilt etwas abgeschwächt auch für die Harley-Davidson XR 1200 X, die noch seltener zu finden und dann auch als Gebrauchte immer noch die besagten 1000 Euro teurer ist.

Besichtigung

Was für die normale Sportster gilt, gilt auch für die Sport-Sportster: Zum Problem kann nicht die serienmäßige Technik werden – die gilt als grundsolide und standfest. Probleme verur­sacht – wenn überhaupt – meist nur die Umbauwut ihrer Besitzer. Sportys sind traditionell echte (Anfänger-)Bastelbuden, und nicht jeder, der sich als Blinker-, Lenker- oder Auspuff­umbauer betätigt, ist ein begnadeter Schrauber. Zudem kamen einige XR-Erstbe­sitzer von (japanischen) Fremdfabrikaten, was dem Verständnis für eher archaische Technik nicht unbedingt förderlich war. Stichwort: (Nicht-)Warmfahren eines luftgekühlten, hubraumstarken Uralt-Motors. Für die Besichtigung gilt daher: Lieber den Vorbesitzer als das Motorrad etwas genauer anschauen. Und im Zweifelsfall im Rahmen der Probefahrt beim Harley-Dealer vorbeischauen und kurz checken lassen, ob die Umbauten an der Harley-Davidson XR 1200 gut gemacht sind.

Foto: markus-jahn.com
Für Harley-Verhältnisse ist die XR 1200 äußerst sportlich, günstig und leicht – im direkten Vergleich mit den unten aufgeführten Kontrahenten ist sie aber eher chancenlos.
Für Harley-Verhältnisse ist die XR 1200 äußerst sportlich, günstig und leicht – im direkten Vergleich mit den unten aufgeführten Kontrahenten ist sie aber eher chancenlos.

Wettbewerber

Für Harley-Verhältnisse ist die XR 1200 äußerst sportlich, günstig und leicht – im direkten Vergleich mit den unten aufgeführten Kontrahenten ist sie aber eher chancenlos.

Foto: markus-jahn.com
Ducati GT 1000:

Zweizylinder-V-Motor, 992 cm³, 83 PS.
vollgetankt 209 kg
Neupreis 2008: 9995 Euro
heute gebraucht ab 6800 Euro
Ducati GT 1000: Zweizylinder-V-Motor, 992 cm³, 83 PS. vollgetankt 209 kg Neupreis 2008: 9995 Euro heute gebraucht ab 6800 Euro

Ducati GT 1000:

Zweizylinder-V-Motor, 992 cm³, 83 PS
vollgetankt 209 kg
Neupreis 2008: 9995 Euro
heute gebraucht ab 6800 Euro

Foto: markus-jahn.com
Moto Guzzi V7 Classic:

Zweizylinder-V-Motor, 744 cm³, 48 PS
vollgetankt 210 kg
Neupreis 2008: 8200 Euro
heute gebraucht ab 5000 Euro.
Moto Guzzi V7 Classic: Zweizylinder-V-Motor, 744 cm³, 48 PS vollgetankt 210 kg Neupreis 2008: 8200 Euro heute gebraucht ab 5000 Euro.

Moto Guzzi V7 Classic:

Zweizylinder-V-Motor, 744 cm³, 48 PS
vollgetankt 210 kg
Neupreis 2008: 8200 Euro
heute gebraucht ab 5000 Euro

Foto: markus-jahn.com
Triumph Thruxton:

Zweizylinder-Reihenmotor, 865 cm³, 69 PS
vollgetankt 231 kg
Neupreis 2008: 8740 Euro
heute ­gebraucht ab 6900 Euro.
Triumph Thruxton: Zweizylinder-Reihenmotor, 865 cm³, 69 PS vollgetankt 231 kg Neupreis 2008: 8740 Euro heute ­gebraucht ab 6900 Euro.

Triumph Thruxton:

Zweizylinder-Reihenmotor, 865 cm³, 69 PS
vollgetankt 231 kg
Neupreis 2008: 8740 Euro
heute ­gebraucht ab 6900 Euro

Foto: markus-jahn.com
Yamaha XJR 1300:

Vierzylinder-Reihenmotor, 1251 cm³, 98 PS
vollgetankt 251 kg
Neupreis 2008: 9750 Euro
heute gebraucht ab 5000 Euro (ab 2008).
Yamaha XJR 1300: Vierzylinder-Reihenmotor, 1251 cm³, 98 PS vollgetankt 251 kg Neupreis 2008: 9750 Euro heute gebraucht ab 5000 Euro (ab 2008).

Yamaha XJR 1300:

Vierzylinder-Reihenmotor, 1251 cm³, 98 PS
vollgetankt 251 kg
Neupreis 2008: 9750 Euro
heute gebraucht ab 5000 Euro (ab 2008)

Technische Daten

Technische Daten Harley-Davidson XR 1200 (XR1)
Modelljahr 2008
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 88,9 / 96,8 mm
Hubraum 1202 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,0
Leistung 67,0 kW ( 91,1 PS ) bei 7000 /min
Max. Drehmoment 100 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 125 mm / 89 mm
Reifen 120/70 ZR 18 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 292 mm Vierkolben-Festsättel / 260 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1515 mm
Lenkkopfwinkel 60,7 °
Nachlauf 130 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 742 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 439 kg
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Preis
Neupreis 10990 Euro
Technische Daten Harley-Davidson XR 1200 X (XR1)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 88,9 / 96,8 mm
Hubraum 1202 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,0
Leistung 67,0 kW ( 91,1 PS ) bei 7000 /min
Max. Drehmoment 100 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 125 mm / 89 mm
Reifen 120/70 ZR 18 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 292 mm Vierkolben-Festsättel / 260 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1515 mm
Lenkkopfwinkel 60,7 °
Nachlauf 130 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 795 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 439 kg
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Preis
Neupreis 11990 Euro

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel