Honda Fireblade

Baujahr 2000/200

Bei der ersten Kontaktaufnahme mit der 2000er-Ausgabe der Blade entfährt dem Motor-­rad-Tester ein knappes »Wow«. Der Grund: Auf der Waage pendelt sich Hondas Feuerklinge vollgetankt auf 202 Kilogramm ein. Damit ist das große Superbike kaum schwerer als ein 600er-Supersportler. Weitere Fakten zur Blade: Einspritzung, geregelter Katalysator und endlich der Umbau der Frontpartie – weg vom 16-Zoll-Vorderrad mit kippligem Einlenkverhalten und fehlender Zielgenauigkeit hin zum problemlosen 17-Zöller, welcher der 900er neue Handlichkeit und Neutralität beschert. Was geblieben ist, sind Charakterzüge, die der Honda schon immer gut gestanden haben: Sie gibt sich wie gewohnt solide und verlässlich, egal, ob gebremst oder Gas gegeben wird. Auch auf der Rennstrecke kann das Modell mit dem Code SC-44 dank klasse Fahrwerksabstimmung, prima Bremsen und kraftvollen Motors überzeugen. Ihr Manko: die Tendenz zum Lenkerschlagen beim harten Beschleunigen. Ein sensibel agierender Lenkungsdämpfer fehlt der Blade leider.

Fazit
Honda hat mit dem 2000er-Update des Superbikes ein Sportpaket geschnürt, das der Tradition der Fireblade absolut gerecht wird. Unterm Strich ist sie Garant für stressfreien Fahrspaß. Auch in puncto Zuverlässigkeit wandelt die supersportliche 900er auf den gewohnten Honda-Pfaden.
Stärken und Schwächen
+ Racer mit Alltagsqualität
+ Geregelter Katalysator
+ Klasse Durchzug
– Hoher Verbrauch
– Tendenz zum Lenkerschlagen
– Starke Vibrationen

Technische Daten
Neupreis 2000: 12087 Euro
Motor: wassergekühlter Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor, 929 cm3, 112 kW (152 PS) bei 11000/min, 100 Nm bei 9000/min, Einspritzung, G-Kat, E-Starter, Sechsganggetriebe, Kette.
Fahrwerk: Brückenrahmen aus Aluminium, Upside-down-Gabel, voll einstellbar, Zweiarmschwinge aus Aluminium, Zentralfederbein, voll einstellbar, Doppelscheibenbremse vorn, Ø 330 mm, Scheibenbremse hinten, Ø 220 mm, Alu-Gussräder, Reifen 120/70 ZR 17, 190/50 ZR 17.
Messwerte (MOTORRAD 7/2000):
Gewicht vollgetankt 202 kg; Tankinhalt 18 Liter; Höchstgeschwindigkeit 274 km/h; Beschleunigung 0–100 km/h: 2,9 sek; Durchzug 60–140 km/h: 7,3 sek; Verbrauch Landstraße 6,1 l/100 km (Normal).

Preise/Angebote
5200 Euro kostet die 2000er-Fireblade (61100 km) laut Schwacke. Das 2001er-Modell bringt es auf 5825 Euro (52700 km). Die Preise entsprechen dem Gros der Angebote, bei deutlich weniger Laufleistung.

Tests in MOTORRAD*
6/2000 (T), 7/2000 (VT), 13/2001 (VT)


*Nachbestellungen unter Telefon 0711/182-1229; FB=Fahrbericht, VT=Vergleichstest, T=Test

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote