Kawasaki Ninja 250 R in der Gebrauchtberatung

Einsteiger-Ninja ein Schnäppchen?

Die Kawasaki Ninja 250 R ist seit über 30 Jahren ein weltweiter Bestseller. In Deutschland startete die Einsteiger-Ninja aber erst spät durch. Von 2008 bis 2012 stand die im wahrsten Sinne des Wortes preiswerte Maschine nicht lange bei den Händlern. Als Gebrauchte bleibt sie weiterhin gefragt.

MEHR ZU

Kawasaki Ninja 250 R.

Bildergalerie: Kawasaki Ninja 250 R in der Gebrauchtberatung.   13 Bilder

IN DIESEM ARTIKEL

Artikel als PDF downloaden Alle Downloads im Überblick

3 Seiten Gebrauchtberatung
aus MOTORRAD 24/2015
Preis: 2,00 €

PDF JETZT KAUFEN »

Die Karriere des 250er-Twins begann 1983 auf dem japanischen Markt als GPZ 250. Die Zweitauflage machte ab 1986 als Kawasaki Ninja 250 R in den USA und Kanada Karriere und war bei den Amis mit über 23.000 verkauften Exemplaren die erfolgreichste Kawasaki. Von 1988 bis 2007 trat die dritte Generation mit praktisch unveränderter Motorbasis an und hieß GPX 250 R oder auch ZZR 250.

Ab 2008 startete der drehzahlhungrige Zweizylinder, nun in vierter Auflage mit Einspritzung statt Vergaser und in komplett neuer Verpackung, auch in Europa durch. Ursprünglich standen fast ausschließlich die südeuropäischen Märkte im Visier der Grünen. Nach Deutschland kam die jetzt weltweit Kawasaki Ninja 250 R getaufte Kawa anfangs nur in homöopathischen Dosen: 2008 gerade mal 112 Stück – die dann sofort ausverkauft waren. Im Folgejahr konnte Kawasaki Deutschland die zehnfache Stückzahl absetzen!

Einst ein idealer Sportler für die 34-PS-Einsteigerklasse

Kein Wunder, denn der relativ leichte Sportler passte perfekt zur 34-PS-Einsteigerklasse und machte mit besten ergonomischen Bedingungen ganz kurze, aber auch ganz lange Fahrer gleichermaßen glücklich. Wer sich daran gewöhnt hatte, dass erst oberhalb von 6000/min so etwas wie Leistung zur Verfügung steht und dass Autobahnetappen mit knapp 160 km/h rund 11.000 Touren erfordern, die Drehorgel aber nicht stressen, der hat mit der Kawasaki Ninja 250 R mächtig viel Spaß.

Das handliche Fahrwerk und die standfesten Bremsen machen das Toben locker mit. Das größte Problem des Mini-Feuerzeugs? Die Honda CBR 250 R, denn die kam ab 2011 mit ABS. Was nichts daran änderte, dass die Kawasaki Ninja 250 R außerhalb Europas immer noch erfolgreich neu verkauft wird.

Aktuelle Gebrauchtangebote
 

Kawasaki Ninja 250R

08/2009
5.118 km

3.389 EUR Anfragen

Kawasaki Ninja 250R

01/2013
4.000 km

3.290 EUR Anfragen

Kawasaki Ninja 250R

05/2009
3.150 km

3.190 EUR Anfragen

Kawasaki Ninja 250R

05/2009
9.855 km

2.600 EUR Anfragen

Kawasaki Ninja 250R

k. A.
0 km

4.495 EUR Anfragen

Kawasaki ZX-10R Ninja

k. A.
0 km

17.395 EUR Anfragen


WEITER ZU SEITE 2: Besichtigung

1 | 2 | 3 | 4 | 5 |     

DIESEN ARTIKEL KOMMENTIEREN 


  • Marke

    Lade...

  • Modell

    Bitte Marke auswählen!

Motorrad Versicherung
Adv_Concordia-TeaserANZEIGE
10 Tipps, die Sie nach einem Motorradunfall beachten sollten.
MOTORRAD digital lesen
MRD_digital_landing-page-teaser
Europas größte Motorradzeitschrift gibt es nicht nur gedruckt am Kiosk, sondern auch digital auf dem Computer, auf dem Tablet und via Smartphone.
Führerscheintest
Gebrauchtmarkt
30213

Kawasaki Ninja 250R BJ: 2009, 5118 KM
3389 €

Kawasaki Ninja 250R BJ: 2013, 4000 KM
3290 €

Kawasaki Ninja 250R BJ: 2009, 3150 KM
3190 €

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem laufenden und abonnieren hier den MOTORRAD-Newsletter

MOTORRAD online
MOTORRAD action team

Vorschau
Abonnieren