Marktsituation Yamaha FZ 750

Obwohl die Yamaha FZ 750 zehn Jahre lang die Modellpalette des deutschen Importeurs bereicherte, fand sie insgesamt nur rund 5300 Käufer. Heutzutage beträgt der Bestand laut Kraftfahrtbundesamt etwa 3300 Stück. Wie schon beim Neugeschäft fällt auch die Nachfrage nach gebrauchten FZ eher verhalten aus, was sich naturgemäß auf die Preise auswirkt. Konkret bedeutet dies, dass laut Schwacke-Liste Konkurrenzmodelle des Jahrgangs 1994 mit ähnlichen Laufleistungen und vergleichbarem Zustand wie beispielsweise der Sporttourer Honda VFR 750 oder die supersportliche Kawasaki ZXR 750 zirka 1000 Euro höher gehandelt werden als die Yamaha, die auf etwa 2400 Euro taxiert wird (Laufleistung 77000 Kilometer). Diese Angaben sollte man jedoch nur als Orientierungshilfe interpretieren, weil damals sowohl die Honda als auch die Kawasaki in der Neuanschaffung wesentlich teurer kamen als die FZ 750. Für ältere Exemplare der ersten Baureihe, die mittelfristig zu Liebhaberstücken avancieren könnten, gibt es ohnehin keine gelisteten Preise mehr – hier zählen einzig und allein Zustand und Laufleistung.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote