Modellpflege Aprilia RSV Mille

1998 Markteinführung mit 118 PS. Preis 22275 Mark (11555 Euro).

1999 Limitierte Racing-Variante RSV mille SP mit 146 PS. Preis 60000 Mark (30676 Euro).

2000 Kupplungslamellen mit höherem Reibwert, modifiziertes Federbein, neue Einspritz-Software, Bremsbeläge aus Sintermetall, Vorderreifen mit 65er-Querschnitt. Dazu Markteinführung der RSV mille R, die sich von der Standard-Mille wie folgt unterscheidet: geschmiedete Alu-Räder von OZ, Gabel, Federbein und Lenkungsdämpfer von Öhlins, leichter Kunststofftank, Solo-Heck. Preis 29998 Mark (16361 Euro).

2001 Umfangreiche Überarbeitung: 18-Liter-Kunststofftank, neues Styling von Ver-kleidung und Heck, geänderte Steuerzeiten, größere Ventile, vergrößerter Airbox-Einlass, dickere Krümmer, leichterer Schalldämpfer, neues Einspritzkennfeld, Abgasreinigung mittels ungeregelten Katalysators, modifizierte Fahrwerksgeometrie, Vorderreifen wieder mit 70er-Querschnitt, kleinere Batterie, Bremse mit Vierkolbenzangen und Einzelbelägen, kein Lenkungsdämpfer mehr, neues Federbein mit geänderter Hebelumlenkung, Leistung nun 125 PS, Preis 23999 Euro (12599 Euro).

2003 RSV mille R mit radial verschraubten Bremszangen, Soziussitz und 180er-Reifen hinten.

2004 Ablösung durch neues Modell RSV 1000 R mit G-Kat und 139 PS. Preis 13299 Euro.
Anzeige

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote