Modellpflege

1991 Start des komplett neu entwickelten Modells PC 25,
das mit dem gleichnamigen Vorgänger (Typ PC 23) nur noch den Namen gemein hat. Das Triebwerk leistet jetzt 100 PS
und weist folgende Neuerungen auf: Motorgehäuse und
Zylinder aus einem Stück, kürzerer Hub, größere Bohrung, höhere Verdichtung, größere Ventile, Tassenstößel statt Schlepphebel, größere Flachschieber-Vergaser, Ölkühler, Rahmen mit kürzerem Nachlauf, breitere Sechs-Speichen-Felgen und Reifen, steifere Telegabel (41er- statt 37er-
Standrohre), Federbein mit verstellbarer Zugstufendämpfung, neue Verkleidung; Preis 13150 Mark
1993 Gabel mit verstellbarer Federbasis und Zugstufendämpfung; komplett einstellbares Federbein mit Ausgleichsbehälter; Soziusrasten aus Alu-Guss (14445 Mark)
1995 Überarbeitetes Triebwerk mit leichteren Pleueln und
Kolben, höherer Verdichtung, zwei Millimeter größeren Vergasern und Zwangsbeatmungssystem. Darüber hinaus Änderungen an Auspuffanlage, Getriebe, Telegabel, Bremsen und Verkleidung. Ebenfalls neu: Rahmen und Gabelbrücken verstärkt, größerer Tank (17 Liter), breitere Fünf-Zoll-Hinterradfelge. Neuer Modellcode PC 31; Preiserhöhung auf 16270 Mark
1997 Leistungserhöhung auf 105 PS durch Modifikationen
an Ansaugsystem und Zündung, größere Ölwanne, überar-
beitetes Getriebe, straffer abgestimmte Federelemente,
zehn Millimeter längeres Federbein, Bremse vorn mit dickeren Bremsscheiben, neues Heckdesign (16270 Mark)

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote