MZ

Donghai, Telefon 06142/64338
Klaus Hofmann-Settele, Telefon 09127/57492
Kraeder, Telefon 030/4016779
Martin Schornburg, Telefon 05381/492570
MZ-Dietel, Telefon 03663/404411
MZ-Jung, Telefon 030/4762394
Ostbock, Telefon 0251/22906
Paul A. Sageder, Telefon 089/6708898
Schäfer, Telefon 030/67989530
Willschrei, Dirk Köster, Telefon 02672/840

Die 1972 vorgestellte, 19 PS starke 250er-«Sachsenharley” aus Zschopau mit der Bezeichnung TS (für Telegabel-Schwinge) stand auf 16-Zoll-Leichtmetallfelgen. Erst 1977 erhielt die Luxusversion eine neue Telegabel. Sie hieß TS 250/1, hatte bei uns versicherungsgünstige 17 PS, bekam einen fünften Gang und ein 18-Zoll-Vorderrad. Auch die TS 125/150-Baureihe wurde überarbeitet. 1981 wurde das schlitzgesteuerte Zweitaktaggregat mit einem vierten Spülkanal und einer 12-Volt-Drehstromlichtmaschine aufgepeppt und in einen Vierkantrohrrahmen ohne Unterzüge gesteckt. Mit diesen Neuerungen hielt auch das Kürzel ETZ Einzug. In der ETZ 250 verzögerte vorn bereits eine Festsattel-Scheibenbremse. Voraussetzung für störungsfreien Alltagsbetrieb der «Emme” ist eine überarbeitete Elektrik. Gepflegte ETZ gibt es noch ab 1000 Mark, die TS-Modelle werden teilweise schon zu Liebhaberpreisen gehandelt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote