Reifenempfehlung für Sportler

Alte Bikes, alte Reifen? Mit frischen Gummis lässt sich selbst ein betagter Sportler schnell aufpeppen.

Foto: Künstle
Schon bei der Besichtigung sollte ein kritischer Blick in Richtung Reifen gehen. Selbst wenn das Profil noch gut für Tausende von Kilometern ist, heißt das noch lange nicht, dass der Reifen auch gut fürs Motorrad ist. Alte Paarungen mit ausgehärteten Gummimischungen sollten schleunigst durch frische Pellen ersetzt werden. Ein Blick auf den vierstelligen Produktionscode (Woche und Jahr der Fertigung) verrät das Alter der Reifen. MOTORRAD testet regelmäßig mit großem Aufwand Reifen, zuletzt in Heft 12/2008 auf einer CBR 600 RR. Als bester Sportreifen hat sich der Metzeler Sportec M3 entpuppt. Wer einen Regenspezialisten sucht, ist mit dem Michelin Pilot Power bestens bedient. Fahrer, die eher an Langlauf- und Reisequalitäten interessiert sind, greifen besser zu Tourensportpneus. Hier empfehlen sich Michelins Pilot Road 2 und der Dunlop Roadsmart mit guten Fahreigenschaften auf trockener und nasser Strecke.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel