Umbauten Umbauten

Umbauten

Kurz nach dem Erscheinen der GS vor zwölf Jahren haben einige Fans und
Profis sie in eine mächtige Straßenmaschine umgewandelt – diese ersten Umbauten waren sozusagen geistige Vorläufer der von BMW für 2007 angekündigten neuen Megamoto. Auch heute noch steht im Fokus der Tuner: Schnabel ab oder kürzen, um mittels anders gestalteter Cockpitverkleidungen der GS ein aggressiveres Aussehen zu verleihen. Außerdem rüsten
sie auf breitere Felgen für fette 180er- oder 190er-Sportpneus um. Für den großen Auftritt auf der Asphalt-Bühne sparen die Veredler nicht an Karbon- und gefrästen Alu-Teilen sowie an anderen leckeren Design-Gimmicks. Motorspezialisten wie M Tec oder Fallert können ein paar PS mehr aus dem Boxer herauskitzeln. Außerdem haben diese Profi-Tuner Rezepte
gegen Konstantfahrruckeln parat. Nachrüst-Auspuffanlagen dienen hingegen in erster Linie dazu, einen kräftigeren Sound aus dem ansonsten eher brav klingenden Zweizylinder zu generieren. Außerdem verleihen sie dem Bestseller ein individuelleres Aussehen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote