Verbesserungs-Tipps Kawasaki W 650

FahrwerkProgressivere Gabelfedern von Wilbers, Wirth oder White Power ab zirka 90 Euro beruhigen die nervöse Telegabel und verhindern das Durchschlagen bei schwergewichtigen Fahrern oder beim Reisen zu zweit mit Gepäck.Auch das Federungs- und Dämpfungsvermögen hinten kann mit Classic-Federbeinen von Hagon in drei Varianten ab 230 Euro pro Paar noch um einiges verbessert werden. Die Leistung der Scheibenbremse lässt sichbei verglasten Originalbelägen mit Exemplaren von Lucas oder EBC für rund 30 Euro sowie mit Stahlflexleitungen von Spiegler oder Lucas für rund 60 Euro effektiv und geringerer Fading-Neigung verbessern.ZubehörWem die Original-Sitzbank auf Dauer zu hart ist, der sollte die Einzelsitzbank von Corbin ab 490 Euro oder Doppelsitz von Louis für 200 Euro ins Kalkül ziehen.Für die Reise bietet Kawasaki ein Gepäcksystem mit Koffern (je 36 Liter), Halterungen und Gepäckträger ab 545 Euro an.Weitere passgenaue Gepäcksysteme sind von Hepco & Becker, Givi und Five Stars (JF Motorsport) erhältlich.Wer nicht länger ungeschützt dem Fahrtwind ausgesetzt sein möchte, findet bei MRA fünf verschieden große Windschutzscheiben mit Haltersatz ab 83 Euro.Für Änderungen der Übersetzungen (nicht ABE-konform) bietet Silverneck-Motorsportein ein 14er- Ritzel für rund 11 Euro und diverse Kettenblätter (von 38 bis 46 Zähne) in Stahl oder Aluminium ab 23 Euro an.UmbautenIm Jahr 2000 begann die Umbau-Szene für die Kawasaki W 650 mit steigenden Umsatzzahlen stark zu expandieren. Seit dem Start der Triumph Bonneville ist das Angebot eher rückläufig. So hat zum Beispiel der rührige W-650-Spezialist Torsten Kramer in Bierbergen dichtgemacht, die bildschönen Umbauten vom französischen VD Classic hatten gegen die TÜV-Hürde nicht genügend Stehvermögen. Aktuell für den Umbau zur Café-Racer-Version bietet in Deutschland der Silverneck-Motorsport-Vertrieb Teile an. Zum Beispiel einen 18-Liter- Tank, Modell Gold Star oder Le Mans zu 639 Euro. Dazu passende Sport-Match-Stummellenker von LSL (119 Euro), Magura oder Lucas, Krümmer und Schalldämpfer. Auch Detlef Louis bietet unter dem Titel »The wild one« vom Tourenlenker über einen anderen Scheinwerfer, Sitzbank, Blinker sowie einen funktionelleren Instrumentenhalter plus Uhr relativ preisgünstige Gimmicks zur optischen Auffrischung.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote