Vierventil-GS im Kurz-Check: R 1100 GS Vierventil-GS im Kurz-Check: R 1100 GS

Motor: 200 km/h schnell, in unter vier Sekunden von null auf hundert. Damals, 1994, war’s
der Wahnsinn – trotz Fünfganggetriebe gehört die 1100er auch heute nicht zum alten Eisen.
Fahrwerk: Dank eines stabilen und
handlichen Fahrwerks bleibt sie an den
jüngeren Schwestern dran.
Markt: Entweder runtergerockt, oder treue Partner wollen sich nicht von ihr trennen. Von den drei Modellen ist die 1100er am schwierigsten gebraucht in einem empfehlenswerten Zustand zu ergattern.
Sie löste eine neue GS-Epoche aus und hat schon jetzt Kultstatus.
Fans mit ein paar Schrauberkenntnissen sollten nach gut gepflegten Exemplaren um 4500 Euro fahnden.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote