yamaha xj 650

yamaha xj 650

Bei der Markteinführung 1980 galt die Yamaha XJ 650 als die sportlichste Maschine der Mittelklasse – trotz Kardanantrieb. Großen Anteil daran hatte neben dem reaktionsarmen Wellentrieb vor allem der drehfreudige Vierzylinder, der mit seiner hinter dem Zylinderblock platzierten Lichtmaschine zudem sehr schmal ausfiel.
Weil die XJ 650 für damalige Verhältnisse nicht nur schnell und vergleichsweise fahrstabil,
sondern auch extrem zuverlässig war, avancierte sie rasch zum Bestseller. Obwohl nicht
wenige Eigner der Yamaha viele Jahre die Treue hielten, sind gepflegte und serienmäßige XJ 650 aus erster oder zweiter Hand heutzutage selten geworden. Für solche Exemplare mit Laufleistungen um 30000 Kilometer bezahlen Liebhaber mittlerweile wieder bis zu 2500 Euro.
Dank der langlebigen Technik ist das Geld
für den zeitlos gestylten Allrounder jedoch gut angelegt. Im Vergleich zu aktuellen Bikes zeigt die XJ zwar durchaus Fahrwerkschwächen, diese bekommt man aber mit Zubehör-Federelementen, modernen Reifen, bissigeren Bremsbelägen und speziellen Lagern für Lenkkopf und Schwinge ohne übermäßigen finanziellen Aufwand in den Griff.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote