Yamaha XJR 1200

Im Erscheinungsjahr war die Yamaha XJR 1200 das hubraumstärkste Naked Bike. Ihre zeitlose Eleganz mit dem luftgekühlten Vierzylinder im Feinrippkostüm ist nicht nur für Klassik-Fans eine wahre Augenweide. Besonders hervorzuheben sind der aus der FJ 1200 stammende, zuverlässige und drehmoment­starke Motor sowie die standfeste Bremsanlage. Den zu dick geratenen Vorderreifen der Dimension 130/70 ZR 17, der ein zuweilen störrisches Lenkverhalten und deutlich spürbares Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage verursachte, ersetzte Yamaha erst 1999 im Zuge des Modellwechsel auf die XJR 1300 durch ein weit handlicheres 120er-Format. Mit einem Teilegutachten des Importeurs lassen sich jedoch auch ältere Modelle problemlos umrüsten. Außerdem tauschen viele XJR-Besitzer die zu weichen Gabelfedern aus, die so gar nicht mit den unkomfortabel hart geratenen Federbeinen harmonieren. Mit etwas Glück geraten Interessenten an bereits umgerüstete Gebrauchte. In dem Fall unbedingt auf entsprechende Eintragungen in den Papieren achten. Arg verbastelte 1200er, die mit Nachrüstschalldämpfern, Cockpitverkleidungen, Lenkerumbauten oder ähnlichem Zubehör angeboten werden, sind nur dann zu empfehlen, wenn der Käufer ohnehin diese Umbauten vornehmen wollte oder wenigstens die Originalteile noch vorhanden sind.

Daten (Bj. 1996):
luftgekühlter Vierzylinder-Reihenmotor, 98 PS, 1188 cm³, Gewicht 253 kg, Zuladung 207 kg, Tankinhalt 21 Liter, Sitzhöhe 790 mm, Höchstgeschwindigkeit 198 km/h, Beschleunigung 0–100 km/h in 3,7 sek, Durchzug 60–140 km/h in 12,6 sek, Verbrauch 6,0–11,7 l/100 km (Normal).

Marktsituation
Unter 2500 Euro findet sich praktisch nichts, dafür sind die Yamaha noch zu jung beziehungsweise in zu gutem Zustand. Erst zu Preisen zwischen 2500 und 2900 Euro gibt’s vereinzelt XJR 1200 bis Baujahr 1996 mit 30000 bis 60000 Kilometer auf der Uhr.

Tests in MOTORRAD
19/1994 (T), 22/1994 (VT), 5/1996 (VT), 2/1999 (GK)
*T=Test, VT=Vergleichstest, GK=GebrauchtkaufNachbestellungen unter Telefon 0711/182-1229
Internet www.xjrig.de;www.yamaha-xjr.de

Fazit
Die XJR ist allein schon des riesigen Zubehörangebots wegen eine Überlegung wert. Zuverlässig ist sie ohnehin und darüber hinaus ein blitzsauberes Big Bike, das auch zwei Personen ausreichend Platz bietet.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote