Harley-Davidson Dyna Low Rider

Harley-Davidson Dyna Low Rider (2015)
Foto: Harley-Davidson
Hersteller: Harley-Davidson

2015

Modell: Harley-Davidson Dyna Low Rider
Hubraum: 1690 ccm
Leistung KW (PS): 56,0 (76,2)
Zylinder: R 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 680
Trockengewicht: k.A.

Anzeige

2014

Technische Daten Harley-Davidson Dyna Low Rider (FXDL/FD2)
Modelljahr 2014
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 98,4 / 111,1 mm
Hubraum 1690 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,6
Leistung 56,0 kW ( 76,2 PS ) bei 5100 /min
Max. Drehmoment 126 Nm
Zahl der Gänge k.A.
Hinterradantrieb k.A.
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 79 mm
Reifen 100/90 B 19 , 160/70 B 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Vierkolben-Festsättel / 292 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand k.A.
Lenkkopfwinkel 59,0 °
Nachlauf 128 mm
Leergewicht vollgetankt 311 kg
Sitzhöhe 680 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 492 kg
Höchstgeschwindigkeit 190 km/h
Preis
Neupreis 15995 Euro

2008

Ein maskuliner Chopper oder ein schlanker Cruiser? Egal, die Low Rider ist cool. Seit 30 Jahren schon, denn 1977 debütierte ein Modell diesen Namens, welcher seither programmatisch auf Statur des Bikes und Höhe des Sitzes wirkt. Aktuell muss der Fahrer nur 655 Millimeter erklimmen, um dann dank mittig angeordneter Rasten und entgegenkommenden Lenkers eine echt tourentaugliche Sitzposition vorzufinden. Wozu wiederum starker Motor, Sechsganggetriebe mit Overdrive und ordentliche Bremsen passen.

Modell: Harley-Davidson Dyna Low Rider
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2007

Technische Daten Harley-Davidson Dyna Low Rider (FXDL/FD2)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,3 / 111,1 mm
Hubraum 1585 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,2
Leistung 56,0 kW ( 76,2 PS ) bei 5450 /min
Max. Drehmoment 123 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 127 mm / 79 mm
Reifen 100/90 R 19 , 160/70 R 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Vierkolben-Festsattel / 292 mm Vierkolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1625 mm
Lenkkopfwinkel 61,0 °
Nachlauf 114 mm
Leergewicht vollgetankt 305 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 492 kg
Höchstgeschwindigkeit 190 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2007

Die Low Rider sieht zwar lower aus als die Street Bob, ist es aber gar nicht. Für beide Dynas gibt ihr stolzer Hersteller 655 Millimeter Sitzhöhe an. Was nicht weiter verwundert, denn beide verzichten als überzeugte Tiefflieger gegenüber der normalen Super Glide auf 25 Millimeter Federweg. Hinten, wo alle Dynas offen und ehrlich ihre beiden Federbeine herzeigen. Die genannte Reduzierung geht keineswegs mit einer geringeren erlaubten Zuladung einher, ergo sind die Teile ziemlich straff gedämpft und – noch mehr – gefedert. Vorn tragen alle Dynas übrigens eine stämmige Gabel mit 49erStandrohren, acht Millimeter mehr als die Softails und Tourer.

Modell: Harley-Davidson Dyna Low Rider
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2006

Eigentlich ist die Low Rider eine ziemliche Custom. Klar, der voll- statt teilverchromte Batteriekasten sticht sofort ins Auge, die glänzende Instrumentenkonsole auf dem Tank nicht minder. Der Lenker – an langen Risern montiert – kommt dem Fahrer mehr entgegen. Ihren ganz speziellen Charakter jedoch bezieht sie aus niedrigerem Sitz und gekürzten Federbeinen. Low eben, und zwar richtig. Ganze 655 Millimeter überm Erdboden sitzt der Fahrer, konventionell angebrachte Fußrasten bürgen sowohl für eine würdige Körperhaltung als auch eine ordentliche Tourentauglichkeit. Letztere wurde bisher – und wird sicher weiterhin – von den angenehm fahrbaren Motoren unterstützt.

Modell: Harley-Davidson Dyna Low Rider
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2005

Der Name ist Programm, weshalb nicht nur der Custom-Sitz ein wenig flacher ausfällt, sondern die Federelemente etwas kürzer. Wer will, kann nachmessen, denn im Gegensatz zu den Softail legen alle Dyna schamlos offen, dass und wie sie hinten federn. Mit Stereofederbeinen nämlich. Jedenfalls mündeten alle Kürzungen zusammen in einer Sitzhöhe von 640 Millimetern. Das ist echt low, um allen Nicht-HarleyFahrern einen Vergleich zu geben: Ein normaler Küchenstuhl bringt’s auf runde 500. Sieht aber nicht so schön aus und hat keinen 1449er-Big Twin im Gebälk. Den es übrigens – wie bei nahezu allen HarleyModellen – für Auf-, nein: Einsteiger auch mit 34 PS gibt.

Modell: Harley-Davidson Dyna Low Rider
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2004

Choppert nicht schlecht, die Low Rider mit ihren Drahtspeichenrädern und dem ultraniedrigen Sitz. 640 Millimeter, fast ein Fall fürs Rekordbuch, in Kombination mit eher klassisch positionierten Rasten und einem weit nach hinten gezogenen Lenker aber gut für recht hohes Wohlbefinden. Müssen ja nicht gleich 1000 Kilometer am Stück sein, vor allem dann nicht, wenn die Liebste sich auf das schmale Sitzbrötchen wagt. Ebenfalls neu an der seit Jahren besonders gut verkäuflichen Low Rider: Sie trägt einen gestreckteren, aber um einen Liter kleineren Tank, auf dem sich die Mittelkonsole von vorn bis hinten ausdehnt und Tacho wie Drehzahlmesser hübsch integriert.

Modell: Harley-Davidson Dyna Low Rider
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2003

I’m so low, ruft die FXDL ihrem Treiber zu. Wohl wissend, dass sie im Wettkampf um den intimsten Kontakt zur Straße in diesem Jahr endlich ihre Dauerkonkurrentin Night Train gepackt hat. Mit 640 Millimeter Sitzhöhe erreicht sie das Schwestermodell auf den Millimeter. Was ganz neue Perspektiven eröffnet. Auf du und du mit Asphalt, Blümchen am Straßenrand oder mittelgroßen Kötern. Denen man dank des 68 PS starken Twin-Cam-88-Motors locker davonbeschleunigen kann. Obacht ist jedoch bei miesen Straßenbelägen geboten, hier sind die Reserven der extrakurzen hinteren Federbeine in Windeseile restlos aufgebraucht, und Bello hängt einem ratz, fatz wieder im Genick. Er dürfte sich vermutlich nicht mal von der schwarzen Beschichtung des Twin Cam 88 und dessen verchromten Abdeckungen ablenken lassen. Wenig Ablenkung erfährt der Fahrer von Tachometer und Drehzahlmesser – beide sind übersichtlich in der schlicht schwarzen Tankkonsole untergebracht. Gewöhnungsbedürftig ist die Sitzposition, welche der flache Low-Riser-Lenker mit Pull-Back-Risern gemeinsam mit dem schlanken Custom-Sitz vorgeben. Weniger Gewöhnung verlangt hingegen die für Harley-Verhältnisse opulente Dreischeiben-Bremsanlage.

Erstmals übte sich bereits im Jahr 1977 eine FXS Low Rider in Tiefstapelei und schuf jenen Nimbus, den die aktuelle FXDL mit ihrer gedrungenen Gestalt für Gegenwart und Zukunft fortschreibt. Unter freundlicher Mithilfe des flachen Lenkkopfwinkels von 58 Grad. Die auf Gussrädern – 19 Zoll vorn und 16 Zoll hinten – rollende Low Rider könnte ob dieses kompakten Äußeren und der möglichen Drosselung auf 34 PS fast als anfängerfreundlich durchgehen, wenn sie nur etwas preisgünstiger wäre. Je nach Wahl der Lackierung verlangt der Harley-Dealer zwischen 17700 und 18700 Euro. Letztgenannter Preis gilt allerdings für die zweifarbige Variante, die im Gegensatz zu den einfarbigen mit gleich sieben 100-Jahre-Abzeichen daherkommt, unter anderem goldfarbenen Rädern und einem in den Sitzbezug geprägten Harley-Logo. Was sagt doch gleich die Pressemappe? Eine Maschine für Kunden, die das Besondere lieben.

Modell: Harley-Davidson Dyna Low Rider
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige
Anzeige