Harley-Davidson Sportster 883

Foto: Hersteller
Hersteller: Harley-Davidson

2010

Harley-Fahren muss nicht teuer sein. Dafür stehen vor allem die Sportster-Modelle. Das Einstiegsangebot mit dem durchaus stämmigen 883er-V-Twin nähert sich preislich – dem Euro-Kurs sei Dank – allmählich europäischen Angeboten. Wer nun einwendet, an dem kleinen Cruiser sei ja auch wenig dran, der mag im Hinblick auf Soziussitz (je nach Modellvariante) oder Drehzahlmesser (gibt es gar nicht) Recht haben. Im Hinblick auf den Einsatz von Metall jedoch nicht. Low wird die 883 durch gekürzte, recht unkomfortable Federelemente, R bedeutet so viel wie Roadster und zeigt einen schwarzen Motor, Gussräder, Doppelscheibenbremse und einen weniger stark gekröpften Lenker an. Die Custom hebt sich von der Low außer durch die Sitzhöhe vor allem durch ihren tropfenförmigen Tank und das 21 Zoll große Vorderrad ab. Alle Harleys haben einen Riemenantrieb, an der Sportster-Baureihe läuft er jedoch rechts. Noch ein Erkennungsmerkmal: Sportsters tragen traditionell einen ovalen Luftfilter. Aber nirgends ist es leichter, in solchen Details aus der Reihe zu tanzen, als bei Motorrädern dieser Marke.

Modell: Harley-Davidson Sportster 883 Low
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige

2009

Harley-Fahren muss nicht teuer sein. Dafür stehen vor allem die Sportster-Modelle. Das Einstiegsangebot mit dem durchaus stämmigen 883er-V-Twin nähert sich preislich – dem Euro-Kurs sei Dank – allmählich europäischen Angeboten. Wer nun einwendet, an einer Sporty sei ja auch wenig dran, der mag im Hinblick auf
Soziussitz (gegen Aufpreis) oder Drehzahlmesser (gar nicht) Recht haben. Im Hinblick auf den Einsatz von Metall jedoch nicht. Low wird die 883 durch gekürzte, recht unkomfortable Federelemente.

Technische Daten Harley-Davidson Sportster 883 (XLH 883/XL2)
Modelljahr 2003
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 76,2 / 96,8 mm
Hubraum 883 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 8,9
Leistung 39,0 kW ( 53,0 PS ) bei 6000 /min
Max. Drehmoment 67 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 92 mm
Reifen 100/90 19 , 150/80 16
Bremse vorn/hinten 292 mm Vierkolben-Festsattel / 292 mm Vierkolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1520 mm
Lenkkopfwinkel 60,0 °
Nachlauf 117 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 430 kg
Höchstgeschwindigkeit 168 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2009

Seit einigen Jahren scheinen die Sportster ihre endgültige Form gefunden zu haben. Bestes Beispiel: die Custom. Solange es Freunde amerikanischer Fahrmaschinen gibt, muss sie sich nicht mehr verändern. Geduckte, kraftvolle Linie, matt schimmernder, pulverbeschichteter V-Twin, gereckte Gabel, schmales 21-Zoll-Drahtspeichenrad und ein deftiges Scheibenrad hinten verweisen auf eine Seelenverwandtschaft zu Choppern, und tatsächlich legt die begrenzte Schräglagenfreiheit eine eher betrachtende Fahrweise nahe.

Modell: Harley-Davidson Sportster 883 Custom
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2008

Schon die kleinste Harley ist ein stattliches Motorrad. Zwar von überschaubarer Statur, aber durch und durch Heavy Metal, wie der Blick auf die Gewichtsangabe zeigt. Dennoch eignet dem Umgang mit ihr eine gewisse Leichtigkeit. Das weich abgestimmte Fahrwerk erlaubt zügige Landstraßenfahrt, die Bremsen ebenso, der sparsame Motor schiebt schon ab 2500 Touren satt an und dreht tapfer hoch. Bei der Low, gebaut für die ganz Kleinen, mindern gekürzte Federwege den Spaß auf schlechtem Asphalt.

Technische Daten Harley-Davidson Sportster 883 (XLH 883/XL2)
Modelljahr 2003
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 76,2 / 96,8 mm
Hubraum 883 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 8,9
Leistung 39,0 kW ( 53,0 PS ) bei 6000 /min
Max. Drehmoment 67 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 92 mm
Reifen 100/90 19 , 150/80 16
Bremse vorn/hinten 292 mm Vierkolben-Festsattel / 292 mm Vierkolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1520 mm
Lenkkopfwinkel 60,0 °
Nachlauf 117 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 430 kg
Höchstgeschwindigkeit 168 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2008

An die siegessicheren Dirt-Track-Rennmaschinen von Harley erinnert die Roadster. Außer der Doppelscheibenbremse vorn erhielt sie aber keine Attribute, die sie sportiver machen als eine normale Sportster. Immerhin trägt sie eine Doppelsitzbank schon serienmäßig, auch die hübschen Alu-Räder kosten nicht extra. Dem V-Zweizylinder bekam die letztjährige Umrüstung auf elektronische Einspritzung sehr gut, er geht sauber ans Gas und agiert nun kräftiger. Achtung: Der Tank fasst nur 12,5 Liter.

Modell: Harley-Davidson Sportster 883 Roadster
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2007

Das zum 50. Jahrestag der Sportster-Einführung aufgelegte Sondermodell importiert Harley-Davidson zwar wider Erwarten nicht nach Deutschland, aber flotte Modernisierungen wecken dennoch Feierlaune: Die unverändert archaischen Einstiegsangebote aus Milwaukee vertrauen nun ebenfalls auf elektronisches Motormanagement. Außerdem bekamen alle 883-Motoren neue Nockenwellen, die ihren Teil zum höheren Drehmoment im mittleren Drehzahlbereich beitragen. Als Low gerät die kleine Sportster besonders niedrig, hat aber kürzere Federwege. Beide Modelle empfehlen sich als robuste und recht agile Allrounder und bieten für Harley-Verhältnisse viel Motorrad fürs Geld.

Technische Daten Harley-Davidson Sportster 883 (XLH 883/XL2)
Modelljahr 2003
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 76,2 / 96,8 mm
Hubraum 883 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 8,9
Leistung 39,0 kW ( 53,0 PS ) bei 6000 /min
Max. Drehmoment 67 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 92 mm
Reifen 100/90 19 , 150/80 16
Bremse vorn/hinten 292 mm Vierkolben-Festsattel / 292 mm Vierkolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1520 mm
Lenkkopfwinkel 60,0 °
Nachlauf 117 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 430 kg
Höchstgeschwindigkeit 168 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2007

Harley-Davidson ist eine sportliche Größe. Jawohl, bei Beschleunigungsrennen und im Dirt Track, der amerikanischen Form des Sandbahn-Fahrens. Als Reminiszenz an die auf Sportstern basierenden und höchst erfolgreichen Tracker trägt die Roadster Harleys Race-Dekor auf dem 12,5-Liter-Tank, noch mehr dürften ihre sportlichen Fähigkeiten von der doppelten vorderen Scheibenbremse profitieren. Der Motor belässt es bei 53 PS – Standard für alle 883, eines weniger als früher und immer noch genug. Weitere Unterschiede: die serienmäßige Doppelsitzbank, zünftige Leichtmetallräder, ein breiterer Lenker sowie die schwarze Pulverbeschichtung des Triebwerks.

Modell: Harley-Davidson Sportster 883 R
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2007

Einen Hauch klassischen Chopper verströmt das schmale und 21 Zoll messende Vorderrad der Custom, es kontrastiert augenfällig mit dem stämmigen hinteren Scheibenrad. Außerdem darf sie aus einem größeren, nämlich 17 Liter fassenden Tank schlürfen. Darin verbirgt sich nun bei allen Sportstern eine Benzinpumpe – die Einspritzung macht’s nötig. Folglich haben sie nun in Ermangelung altehrwürdi-ger Benzinhähne eine Reservewarnleuchte in ihren neu gestalteten Instrumenten. Weit vorverlegte Fußrasten sowie ein an Risern montierter breiter Lenker zählen zu den Notwendigkeiten im Metier der Custom, gegen Aufpreis gibt’s lässige Zweifarb-Lackierungen.

Modell: Harley-Davidson Sportster 883 Custom
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2006

Zuvorderst sei vermeldet, dass die Company allen Sportstern ein neues Getriebe spendiert. Mit schrägverzahnten Rädern für die Gänge zwei bis fünf, was die Laufgeräusche reduziert, und verändertem Schaltmechanismus, wodurch die Zahnräder leichter und leiser zueinander finden sollen. Die 883 wird’s besonders danken, denn gemessen an Harley-Standards hat sie ein Motörchen, das zwecks raschen Vorankommens öfter mal einen anderen Gang verlangt. Flott voran kann die recht handliche Kleine übrigens ziemlich gut, gehobenen Komfort bietet sie nicht. Aber als Modell Low dank niederer Bank und kürzerer Federelemente eine besonders tiefe Sitzposition.

Technische Daten Harley-Davidson Sportster 883 (XLH 883/XL2)
Modelljahr 2003
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 76,2 / 96,8 mm
Hubraum 883 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 8,9
Leistung 39,0 kW ( 53,0 PS ) bei 6000 /min
Max. Drehmoment 67 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 92 mm
Reifen 100/90 19 , 150/80 16
Bremse vorn/hinten 292 mm Vierkolben-Festsattel / 292 mm Vierkolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1520 mm
Lenkkopfwinkel 60,0 °
Nachlauf 117 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 430 kg
Höchstgeschwindigkeit 168 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2006

Obwohl schon ab Werk mit Doppelsitzbank versehen, reklamiert die Roadster Dirt-Track-Wurzeln. In der einzigen für Harley noch immer ruhmreichen Disziplin sind die Bikes nicht mal einsitzig, der Vergleich mit der brachialen Sandbahnschleuder XR hinkt also; Zielflaggendekor auf’m Tank hin oder her. Gegenüber den Basis-883 sorgen Guss- statt Drahtspeichenräder für einen stämmigeren Auftritt. Wer die sehr gut erzogenen 54 Pferde des ohv-Zweiventilers mal loslassen möchte, darf sie mit zwei statt einer vorderen Scheibenbremse wieder einfangen. Sein Super lässt sich der kleine Twin, so ist’s bei Sportstern noch Brauch, von Gleichdruckvergasern verabreichen.

Modell: Harley-Davidson Sportster 883 Roadster
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2006

Auch für Chopper-Fans hat Harley ein munteres Einstiegsangebot. Preislich gar nicht so weit von japanischen Mittelklasse-Angeboten entfernt, trifft die Custom aber viel eher den Kern der Sache: pur, reduziert, mit sicher gesetzten Stilelementen. Beispielsweise trägt sie vorn ein selten gewordenes 21-Zoll-Speichen- und hinten ein 16-Zoll Scheibenrad. Rahmen und Treibwerk entsprechen jenen der anderen 883, die Fußrasten des Fahrers wanderten aber nach vorn, der Pullback-Lenker ragt weiter empor, das Lämpchen fiel noch kleiner aus, der Tank fasst 17 statt 12,5 Liter und die hinteren Federbeine wurden etwas gekürzt. Gelobt sei, was hart macht.

Modell: Harley-Davidson Sportster 883 Custom
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2005

Satte 260 Kilogramm Leergewicht und 883 Kubikzentimeter Hubraum – das hört sich nach viel Motorrad an. Dennoch gilt die kleine Sportster als Einsteiger-Bike. In die Harley-Welt nämlich, und so gesehen stimmt dann wieder alles: Ist eine echte Harley, die 883, viel Motorrad. Letztes Jahr rundum renoviert mit total überarbeitetem Motor und quasi neuem Fahrwerk, darf sie sich heuer schon wieder liebevoller Pflege erfreuen. Außer einem Klarglasscheinwerfer gab’s Drahtspeichenräder statt der auch nicht hässlichen Gussfelgen. Zudem eine kräftigere Hinterachse sowie eine modifizierte Schwinge. Die sollen den Geradeauslauf verbessern. War wohl was schief gegangen beim neuen Rahmen, wobei zu bedenken ist, dass kleine und große Sportster sich das Stahlwerk teilen und womöglich nur die 1200er gelinde Probleme hatte. Von der 883 jedenfalls sind keine Pendeleien bekannt. Dafür eine hohe Grundhärte der eher simplen Federelemente. Das Handling geht vollkommen in Ordnung, auch kleinsten Straßen sind alle Sportster sehr zugetan. Im normalen Leben reicht die Einscheiben-Vorderbremse mit ihrem Vierkolbensattel, im Zweipersonenbetrieb und allemal bergab wird sie aber spürbar weich. Fading. Na gut, der luftgekühlte Langhuber bremst ordentlich mit – und außerdem dürfte Zweipersonenbetrieb die Ausnahme bleiben: Der nur gegen Aufpreis erhältliche Zweiersitz erhöht die Soziustauglichkeit von null auf knapp. Von niedrig auf niedrigst geht’s, wenn die Ausstattungsvariante Low gewählt wird, bei der sich die Sitzhöhe von bescheidenen 693 Millimetern auf erdige 660 reduziert. Möglich durch andere Sitzbank und gekappte Federelemente, was – wie Harley betont – praktisch nicht zu Lasten des Komforts gehen soll, also – siehe oben – nur eine Winzigkeit mehr Grundhärte verlangt. Ein weiter nach hinten gezogener Lenker rundet das ergonomische Paket ab, alles zusammen beweist wieder mal das Bewusstsein der Amis für die wahren Wünsche ihrer Klientel.

Technische Daten Harley-Davidson Sportster 883 (XLH 883/XL2)
Modelljahr 2003
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 76,2 / 96,8 mm
Hubraum 883 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 8,9
Leistung 39,0 kW ( 53,0 PS ) bei 6000 /min
Max. Drehmoment 67 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 92 mm
Reifen 100/90 19 , 150/80 16
Bremse vorn/hinten 292 mm Vierkolben-Festsattel / 292 mm Vierkolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1520 mm
Lenkkopfwinkel 60,0 °
Nachlauf 117 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 430 kg
Höchstgeschwindigkeit 168 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2005

Harley ändert laufend. Lackierungen, Lenkerformen, manchmal Motoren, gern auch Namen. Bislang hieß diese Sportster-Variante Custom 53, nun 883 Custom. Was ihren Charakter nicht ändert: Mit wuchtigem Scheibenrad hinten und 21-Zöller mit Drahtspeichen vorn markiert die 883 Custom den Einstieg in Harleys Chopper-Welt. Gekürzte Federbeine verstärken den gewünschten Aufwärtstrend von hinten nach vorn, hoher Lenker und verchromter Lampentopf machen die Sache vollends klar. Der Vergaser-bestückte und recht sparsame Evolution-Motor zeigt seit seiner Renovierung 2003 eine harmonische Leistungskurve vor, 54 PS reichen zum Genüsse sammeln vollauf.

Modell: Harley-Davidson Sportster 883 Custom
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2004

Eine Hugger gibt’s nicht mehr, die Custom – so heißen die EasyRider-Ableger der Sportster-Reihe – soll sie gleich mit beerben. Deshalb musste der Sitz besonders weit runter, und siehe da: 668 Millimeter, lower geht kaum. Aber so war das gemeint, als Harley-Boss Jeff Bleustein sagte, man müsse Motorräder nicht lila lackieren, um sie an Frauen zu verkaufen. Kleine Männer nicht zu vergessen, ebenso Zeitgenossen mit Vorliebe für Froschperspektive. Und für ausgewachsene Bikes, denn das ist die Custom. 21-Zoll-Drahtspeichenrad vorn, 16-Zoll-Scheibenrad hinten prägen wie gehabt das Bild, Doppelbank und Pull-Back-Lenker heben sie von der 883 ab.

Modell: Harley-Davidson Sportster Custom 53
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2004

Ein höherer Eiffelturm für Paris? Ein moderneres Brandenburger Tor in Berlin? So ungefähr kommt sich die Harley-Gemeinde vor, wenn ihr Hauptlieferant Hand an die Sportster legt. Wehret den Anfängen! Am Einstiegsmodell der Amis soll sich die Linientreue erst recht beweisen. Pünktlich zur 100. Geburtstagsfeier schlüpften die überarbeiteten Milwaukee-Allrounder aus ihrem gut gehüteten Versteck, und wenn nun Nicht-Harley-Fahrer ein Urteil abgeben müssten, kann es nur lauten: ganz die Alten. Womit alle zufrieden wären: Die einen wissen Linientreue gewahrt, die anderen dürfen weiter Vorurteile pflegen.

Vorurteile, jawohl. Die Sportster sind nämlich alles andere als die Alten, vielmehr von Kopf bis Fuß auf Verbesserungsmöglichkeiten gecheckt. Am augenfälligsten der größere Tank: Mit der alten Spritblase und ihren 12,7 Litern Fassungsvermögen kam selbst die genügsame 883 nicht sonderlich weit, 17 Liter dagegen ermöglichen eine stattliche Reichweite. Des Weiteren entdeckt das kundige Auge den Vierkolbensattel an der vorderen Bremsscheibe, Harley verspricht, dass er die immerhin 260 Kilogramm schwere Maschine in Verbindung mit dem hinteren Zweikolbensattel und neuen Bremszylindern nun richtig gut verzögert. Was wegen der minderen Leistung der alten Anlage nötig war, aber keineswegs, weil der runderneuerte Motor jetzt zu Temperamentsausbrüche neigen würde. 54 PS, eines mehr als bisher, mobilisiert der Zweiventil-V-Zweizylinder, allerdings bei fülligerem Verlauf der Leistungs- und Drehmomentkurven.

Auch dieses Prachtstück hängt nun in Silentblöcken, Schluss also mit lästigen Vibrationen. Und es hängt in einem Rahmen, dem fleißige Rechner eine um 126 Prozent erhöhte Steifigkeit attestieren. Der Zielgruppe dürfte ebenso wichtig sein, dass die Sitzhöhe auf 692 Millimeter fiel, dass es jetzt 150er- statt 130er-Hinterreifen und nur gegen Aufpreis einen Doppelsitz gibt.

Technische Daten Harley-Davidson Sportster 883 (XLH 883/XL2)
Modelljahr 2003
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 76,2 / 96,8 mm
Hubraum 883 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 8,9
Leistung 39,0 kW ( 53,0 PS ) bei 6000 /min
Max. Drehmoment 67 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 92 mm
Reifen 100/90 19 , 150/80 16
Bremse vorn/hinten 292 mm Vierkolben-Festsattel / 292 mm Vierkolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1520 mm
Lenkkopfwinkel 60,0 °
Nachlauf 117 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 430 kg
Höchstgeschwindigkeit 168 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2003

Custom-Style ab Werk. Wer keinen Bock hat, seine Sportster umständlich auf eigene Faust zu individualisieren, bekommt hier das volle Programm. Exklusive Zweifarb-Lackierung ebenso wie ein 21-Zoll-Drahtspeichen-Vorderrad plus fettes 16-Zoll-Scheibenrad hinten, kurze Federbeine sowie einen Zweipersonen-Customsitz. Drag-Style-Lenker samt einteiligem Riser, verchromter Scheinwerfer und vorverlegte Fußrasten krönen schließlich die Figur. Sechs verschiedene Farben mit unterschiedlichen Anniversary-Goodies unterscheiden die Custom 53, beliebteste Modelle der Sportster-Reihe, auch noch einmal untereinander.

Modell: Harley-Davidson Sportster Custom 53
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2003

How low can you go? 688 Millimeter, antwortet die Hugger, Harleys Angebot an alle, die dem Asphalt besonders nahe sein möchten. Und allein, denn ab Werk ist die Hugger für Solisten gemacht. Die können sich hinter dem Buckhorn-Lenker von komfortablen Federelementen wiegen lassen, derweil dem Sound aus den Staggered Shorty Duals lauschen und durch die neu gestylten Spiegel Rückschau halten. Unter anderem auf 100 Jahre Harley, denn daran erinnern, je nach gewählter Farbe, diverse Anniversary-Features, etwa am silbern pulverbeschichteten Motorgehäuse. In dem entweder 33 oder 53 PS entstehen.

Modell: Harley-Davidson Sportster 883 Hugger
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2003

Seit 1957 spielen die Sportster ihre Rolle als Dynamiker im Kreise der Milwaukee Schwermetaller. Was eine relativierende Betrachtungsweise des Begriffs „Sport“ nahe legt. Abseits gängiger Stummellenker-Attitüde tritt die Sporty 883 mit silbernem V2, flachem Low-Riser-Lenker, Solo-Bank und Speichenrädern dezent-klassisch auf. Vor allem in schlicht schwarzer Lackierung, einer von fünf möglichen Varianten. Und wirbt mit ihrem kompakten, fast spartanischen Äußeren um Puristen, denen die übrigen Harleys zu teuer und/oder zu aufgerüscht sind. Für – verhältnismäßig – wenig Euro bekommt man ein erdiges Fahrerlebnis.

Technische Daten Harley-Davidson Sportster 883 (XLH 883/XL2)
Modelljahr 2003
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 76,2 / 96,8 mm
Hubraum 883 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 8,9
Leistung 39,0 kW ( 53,0 PS ) bei 6000 /min
Max. Drehmoment 67 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 92 mm
Reifen 100/90 19 , 150/80 16
Bremse vorn/hinten 292 mm Vierkolben-Festsattel / 292 mm Vierkolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1520 mm
Lenkkopfwinkel 60,0 °
Nachlauf 117 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 430 kg
Höchstgeschwindigkeit 168 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige
Anzeige