Honda FES 125 Pantheon

Als kultivierter und technisch völlig problemloser Tourenroller hat sich der Viertakt-Pantheon einen soliden Ruf erworben. Reichliches Platzangebot und ein feines, ebenso komfortables wie zielgenaues Fahrwerk, ein riesiges Helmfach, tolles Licht und nicht zuletzt der leise, sparsame und kräftige ...

Weiterlesen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Modelljahre

2007

Als kultivierter und technisch völlig problemloser Tourenroller hat sich der Viertakt-Pantheon einen soliden Ruf erworben. Reichliches Platzangebot und ein feines, ebenso komfortables wie zielgenaues Fahrwerk, ein riesiges Helmfach, tolles Licht und nicht zuletzt der leise, sparsame und kräftige Einspritzmotor lassen kaum Wünsche offen. So gewann der Pantheon von Anfang an Vergleichstests, und obwohl er schon seit 2003 im Umlauf ist, wird er gebraucht selten angeboten. Wenn es an ihm überhaupt etwas zu kritisieren gibt, sind es die lärmige Scheibe, das steile Trittbrett und der mäßige Wetterschutz.

Honda FES 125 Pantheon<br /><br />
Zylinder/Takt	1/4<br /><br />
Hubraum	125 cm³<br /><br />
Leistung	10,1(13,7) kW(PS)<br /><br />
bei Drehzahl	9000/min<br /><br />
Leergewicht	152 kg<br /><br />
Sitzhöhe	770 mm<br /><br />
Vmax	100 km/h<br /><br />
Preis	ca. 3880 Euro
Anzeige

2006

Mit dem Pantheon rundet Honda sein 125er-Modellprogramm nach oben ab. Der geräumige und komfortable Tourer verfügt über denselben kultivierten Antrieb wie der SH 125i, ist also für Euro 3 gewappnet. Das ausgekleidete und beleuchtete Helmfach ist riesig, Wind- und Wetterschutz sind top, desgleichen die Fahreigenschaften und der Federungskomfort, die Ausstattung ist üppig. Mit seiner Integralbremse kommt der Pantheon jederzeit sicher zum Stehen, Nachtfahrten sind dank Flutlicht kein Problem. Einzig die laute Windschutzscheibe und das vorn extrem ansteigende und deshalb unbequeme Trittbrett stören.

Honda FES 125 Pantheon<br /><br />
Zylinder/Takt	1/4<br /><br />
Hubraum	125 cm³<br /><br />
Leistung	10,1(13,7) kW(PS)<br /><br />
bei Drehzahl	9000/min<br /><br />
Leergewicht	152 kg<br /><br />
Sitzhöhe	770 mm<br /><br />
Vmax	100 km/h<br /><br />
Preis*	3640 Euro

2005

Der Pantheon ist Hondas Topmodell in der Achtelliter-Klasse. Sein Antrieb ist grundsätzlich mit dem seiner Brüder identisch, wird hier aber mittels elektronischer Benzineinspritzung und G-Kat ver- beziehungsweise entsorgt. Unter der sehr bequemen Sitzbank verbirgt sich ein riesiges beleuchtetes Helmfach. Wind- und Wetterschutz können überzeugen, desgleichen die sicheren Fahreigenschaften und der Federungskomfort. Die Ausstattung ist umfangreich, das Platzangebot großzügig. Lediglich das vorne sehr steil ansteigende Trittbrett nervt auf Dauer, zwingt es doch des Fahrers Füße in eine unbequeme Position.

Honda<br /><br />
FES 125 Pantheon<br /><br />
Zylinder/Takt	1/4<br /><br />
Hubraum	125 cm³<br /><br />
Leistung	10,1(13,7) kW(PS)<br /><br />
bei Drehzahl	9000/min<br /><br />
Leergewicht	152 kg<br /><br />
Sitzhöhe	770 mm<br /><br />
Vmax	104 km/h<br /><br />
Preis*	3640 Euro<br /><br />

2003

Totgesagte leben länger. Schon 2002 wollte Honda den Zweitakt-Pantheon aus dem Programm verbannen, doch wird er wohl erst im Laufe des Jahres 2003 durch eine Version mit dem rund 13 PS starken Viertakter, der auch SH 125 und Dylan antreibt, ersetzt werden. Trotz seines wuchtigen Äußeren fährt sich der Pantheon kein bisschen schwerfällig. Er bietet viel Platz und Komfort, gutes Licht und mit dem 15 PS starken Zweitakter fast sportliche Fahrleistungen. Zumindest, solange es nicht auf Alpenpässe über 2000 Meter geht, denn Höhenluft liebt er so wenig wie das Anspringen nach längeren Standzeiten.

Zylinder/Takt	1/2<br /><br />
Hubraum	125 cm³<br /><br />
Leistung	11,0(15,0) kW(PS)<br /><br />
bei Drehzahl	7000/min<br /><br />
Leergewicht	163 kg<br /><br />
Sitzhöhe	745 mm<br /><br />
Vmax	104 km/h<br /><br />
Preis	3670 Euro
Anzeige
Anzeige