Honda Gold Wing

Honda Gold Wing (2015)
Foto: Honda
Hersteller: Honda

Aktuelle Gebrauchtangebote

2015

Die Honda Gold Wing gibt es seit 1975. Die Modellreihen GL 1000, GL 1100 und GL 1200 treibt ein Vierzylinder-Boxermotor an. Die Baureihen GL 1500 und GL 1800 haben einen Sechszylinder-Boxermotor. In allen Baureihen ist er mit längsliegender Kurbelwelle eingebaut.

Modell: Honda Gold Wing
Hubraum: 1832 ccm
Leistung KW (PS): 87,0 (118,3)
Zylinder: R 6
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 740
Trockengewicht: k.A.

Anzeige

2014

Sechszylinder-Boxer? Das kann fast nur ein Porsche oder eine Gold Wing sein – die übrigens beide als Vierzylinder debütierten, aber das nur am Rande. Über den Luxustourer ist schon viel geschrieben und noch mehr gesagt worden; er geht unverändert in die neue Saison. Der vormals optionale Airbag ist zur Serienausstattung geworden. Das böse gestylte Schwestermodell F6B (oben links) reiht sich zu Kawasaki VN 1700 Voyager Custom und Harley-Davidson Street Glide in die Liga der Bagger – sprich: „Bägger“, von engl. „bag“ = Tasche – ein und ist technisch mit der normalen Gold Wing identisch. Allerdings verzichtet sie auf einen Großteil der Verkleidung, die hohe Scheibe, die Rückenlehnen für Fahrer und Sozius, die Beifahrer-Trittbretter sowie das Topcase. Deshalb wiegt sie satte 24 Kilogramm weniger, aber immer noch knapp 400. Auch der elektrische Rückwärtsgang sowie GPS und Airbag bleiben der klassischen Gold Wing vorbehalten.

Technische Daten Honda Gold Wing F6B (SC68)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 6 , Boxermotor
Bohrung/Hub 74,0 / 71,0 mm
Hubraum 1832 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,8
Leistung 87,0 kW ( 118,3 PS ) bei 5500 /min
Max. Drehmoment 167 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/70 HR 18 , 180/60 HR 16
Bremse vorn/hinten 296 mm Dreikolben-Schwimmsättel / 316 mm Dreikolben Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1690 mm
Lenkkopfwinkel 61,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 602 kg
Höchstgeschwindigkeit 197 km/h
Preis
Neupreis 24590 Euro

2014

Sechszylinder-Boxer? Das kann fast nur ein Porsche oder eine Gold Wing sein – die übrigens beide als Vierzylinder debütierten, aber das nur am Rande. Über den Luxustourer ist schon viel geschrieben und noch mehr gesagt worden; er geht unverändert in die neue Saison. Der vormals optionale Airbag ist zur Serienausstattung geworden. Das böse gestylte Schwestermodell F6B (oben links) reiht sich zu Kawasaki VN 1700 Voyager Custom und Harley-Davidson Street Glide in die Liga der Bagger – sprich: „Bägger“, von engl. „bag“ = Tasche – ein und ist technisch mit der normalen Gold Wing identisch. Allerdings verzichtet sie auf einen Großteil der Verkleidung, die hohe Scheibe, die Rückenlehnen für Fahrer und Sozius, die Beifahrer-Trittbretter sowie das Topcase. Deshalb wiegt sie satte 24 Kilogramm weniger, aber immer noch knapp 400. Auch der elektrische Rückwärtsgang sowie GPS und Airbag bleiben der klassischen Gold Wing vorbehalten.

Technische Daten Honda Gold Wing (SC68)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 6 , Boxermotor
Bohrung/Hub 74,0 / 71,0 mm
Hubraum 1832 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,8
Leistung 87,0 kW ( 118,3 PS ) bei 5500 /min
Max. Drehmoment 167 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe mit Rückwärtsgang
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/70 HR 18 , 180/60 HR 16
Bremse vorn/hinten 296 mm Dreikolben-Schwimmsättel / 316 mm Dreikolben Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1690 mm
Lenkkopfwinkel 61,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 602 kg
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Preis
Neupreis 28300 Euro

2013

Sechszylinder-Boxer? Das kann fast nur ein Porsche oder eine Gold Wing sein – die übrigens beide als Vierzylinder debütierten, aber das nur am Rande. Über den Luxustourer ist schon viel geschrieben und noch mehr gesagt worden; er geht unverändert in die neue Saison. Der vormals optionale Airbag ist zur Serienausstattung geworden. Neu 2013 ist das böse gestylte Schwestermodell F6B (oben links). Sie reiht sich zu Kawasaki VN 1700 Voyager Custom und Harley-Davidson Street Glide in die Liga der Bagger – sprich: „Bägger“, von engl. „bag“ = Tasche – ein und ist technisch mit der normalen Gold Wing identisch. Allerdings verzichtet sie auf einen Großteil der Verkleidung, die hohe Scheibe, die Rückenlehnen für Fahrer und Sozius, die Beifahrer-Trittbretter sowie das Topcase. Deshalb wiegt sie satte 24 Kilogramm weniger, aber immer noch knapp 400. Auch der elektrische Rückwärtsgang sowie GPS und Airbag bleiben der klassischen Gold Wing vorbehalten.

Technische Daten Honda Gold Wing F6B (SC68)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 6 , Boxermotor
Bohrung/Hub 74,0 / 71,0 mm
Hubraum 1832 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,8
Leistung 87,0 kW ( 118,3 PS ) bei 5500 /min
Max. Drehmoment 167 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/70 HR 18 , 180/60 HR 16
Bremse vorn/hinten 296 mm Dreikolben-Schwimmsättel / 316 mm Dreikolben Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1690 mm
Lenkkopfwinkel 61,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 602 kg
Höchstgeschwindigkeit 197 km/h
Preis
Neupreis 24590 Euro

2013

Sechszylinder-Boxer? Das kann fast nur ein Porsche oder eine Gold Wing sein – die übrigens beide als Vierzylinder debütierten, aber das nur am Rande. Über den Luxustourer ist schon viel geschrieben und noch mehr gesagt worden; er geht unverändert in die neue Saison. Der vormals optionale Airbag ist zur Serienausstattung geworden. Neu 2013 ist das böse gestylte Schwestermodell F6B (oben links). Sie reiht sich zu Kawasaki VN 1700 Voyager Custom und Harley-Davidson Street Glide in die Liga der Bagger – sprich: „Bägger“, von engl. „bag“ = Tasche – ein und ist technisch mit der normalen Gold Wing identisch. Allerdings verzichtet sie auf einen Großteil der Verkleidung, die hohe Scheibe, die Rückenlehnen für Fahrer und Sozius, die Beifahrer-Trittbretter sowie das Topcase. Deshalb wiegt sie satte 24 Kilogramm weniger, aber immer noch knapp 400. Auch der elektrische Rückwärtsgang sowie GPS und Airbag bleiben der klassischen Gold Wing vorbehalten.

Technische Daten Honda Gold Wing F6B (SC68)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 6 , Boxermotor
Bohrung/Hub 74,0 / 71,0 mm
Hubraum 1832 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,8
Leistung 87,0 kW ( 118,3 PS ) bei 5500 /min
Max. Drehmoment 167 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/70 HR 18 , 180/60 HR 16
Bremse vorn/hinten 296 mm Dreikolben-Schwimmsättel / 316 mm Dreikolben Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1690 mm
Lenkkopfwinkel 61,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 602 kg
Höchstgeschwindigkeit 197 km/h
Preis
Neupreis 24590 Euro

2012

Der Inbegriff des Luxustourers (und daran hat auch eine Test-Niederlage gegen die BMW K 1600 GTL nichts geändert) wird zum Modelljahr 2012 etwas aufgefrischt. Das Design wirkt fließender, dynamischer; gleichzeitig hat sich der Wetterschutz verbessert. Luftkanäle am Heck reduzieren Schleppwirbel und erhöhen so die Fahrstabilität. Das Gepäcksystem fasst jetzt über 150 Liter; außerdem kann neuerdings ein Abspielgerät aus dem Hause Apple an die Stereoanlage andocken.

Technische Daten Honda Gold Wing (SC68)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 6 , Boxermotor
Bohrung/Hub 74,0 / 71,0 mm
Hubraum 1832 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,8
Leistung 87,0 kW ( 118,3 PS ) bei 5500 /min
Max. Drehmoment 167 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe mit Rückwärtsgang
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/70 HR 18 , 180/60 HR 16
Bremse vorn/hinten 296 mm Dreikolben-Schwimmsättel / 316 mm Dreikolben Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1690 mm
Lenkkopfwinkel 61,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 602 kg
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Preis
Neupreis 28300 Euro

2011

"Sechszylinder-Tourer von BMW!", "Horex präsentiert VR6-Bike!" - und Honda baut geradezu unaufgeregt seit Jahren die Gold Wing, den unübertroffenen Luxustourer mit seidenweichem Sechszylinder-Boxermotor. Ab 2011 ist das Navigationssystem serienmäßig an Bord; der Airbag zeichnet die Deluxe-Version aus. Die meisten Gold Wings haben mindestens zwei Fans - den Fahrer und den Sozius. Beide reisen längste Strecken windgeschützt auf besten Sitzmöbeln, und wundern sich nach etwa 370 Kilometern vielleicht, dass sie schon tanken müssen. So luxuriös die Gold Wing, so belanglos ihr Datenblatt: 118 PS und 200 km/h locken keinen hinterm Ölkühler hervor, der Wert auf oberflächliche Spitzenwerte legt. Überraschenderweise pflegt Honda für das Motorrad, das schon alles hat, eine Zubehörliste: CD-Wechsler, ein Extra-Paar Boxen für den Sozius, längere Soziusarmlehnen und viel Ornamentales steht da drauf. Angesichts des Einstandspreises kommt's darauf auch nicht mehr an.

Technische Daten Honda Gold Wing (SC68)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 6 , Boxermotor
Bohrung/Hub 74,0 / 71,0 mm
Hubraum 1832 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,8
Leistung 87,0 kW ( 118,3 PS ) bei 5500 /min
Max. Drehmoment 167 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe mit Rückwärtsgang
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/70 HR 18 , 180/60 HR 16
Bremse vorn/hinten 296 mm Dreikolben-Schwimmsättel / 316 mm Dreikolben Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1690 mm
Lenkkopfwinkel 61,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 602 kg
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Preis
Neupreis 28300 Euro

2010

Der Erfolg der Honda Gold Wing entzieht sich schon lange einer rationalen Erklärung: 1974 erblickte ein 1000er-Vierzylinder-Boxermotorrad unter diesem Namen das Licht der Welt und trat eine Entwicklung los, deren vorläufiger Höhepunkt 1832 cm³ und sechs Zylinder in sich trägt. Natürlich transportieren auch andere Motorräder zwei Leute komfortabel – aber eben nicht so komfortabel wie die Gold Wing: angetrieben von einem seidenweichen Sechszylinder-Boxer, aufgehoben in wahren Sesseln, beschützt von einer riesigen Verkleidung. Und verwöhnt von Luxus in Hülle und Fülle: Griff- und Sitzheizung, Tempomat, Radio, Rückwärtsgang. Die „Deluxe“-Ausstattung bietet außerdem ein Nagivationssystem und einen Airbag. Da kann Honda noch so sehr die Trommel für seinen neuen V4-Tourer rühren; die Gold-Wing-Gemeinde wird galant darüberstehen. Die Motorkonfiguration aus sechs liegenden Zylindern und längs rotierender Kurbelwelle sorgt für einen niedrigen Schwerpunkt, dieser wiederum für ein angesichts der schieren Masse noch sehr akzeptables Handling. Ein gewaltiger Leichtmetall-Brückenrahmen bürgt für gute Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten, vorzügliche Verarbeitung für dauerhafte Freude.

Technische Daten Honda Gold Wing (SC68)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 6 , Boxermotor
Bohrung/Hub 74,0 / 71,0 mm
Hubraum 1832 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,8
Leistung 87,0 kW ( 118,3 PS ) bei 5500 /min
Max. Drehmoment 167 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe mit Rückwärtsgang
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/70 HR 18 , 180/60 HR 16
Bremse vorn/hinten 296 mm Dreikolben-Schwimmsättel / 316 mm Dreikolben Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1690 mm
Lenkkopfwinkel 61,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 602 kg
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Preis
Neupreis 28300 Euro

2009

Die Gold Wing entzieht sich rationalen Kriterien. Natürlich transportieren auch andere Motorräder zwei Leute komfortabel. Aber nicht so. Angetrieben von einem seidenweichen Sechszylinder-Boxer, aufgehoben in wahren Sesseln, beschützt von einer riesigen Verkleidung, verwöhnt von serienmäßigen Extras in Hülle und Fülle. Der niedrige Schwerpunkt sorgt für akzeptables Handling, ein gewaltiger Rahmen bürgt für gute Stabilität bei hohen Tempi und eine vorzügliche Verarbeitung für lang anhaltende Freude.

Technische Daten Honda Gold Wing (SC47)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 6 , Boxermotor
Bohrung/Hub 74,0 / 71,0 mm
Hubraum 1832 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,8
Leistung 87,0 kW ( 118,3 PS ) bei 5500 /min
Max. Drehmoment 167 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe mit Rückwärtsgang
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/70 HR 18 , 180/60 HR 16
Bremse vorn/hinten 296 mm Dreikolben-Schwimmsättel / 316 mm Dreikolben Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1690 mm
Lenkkopfwinkel 61,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 602 kg
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Preis
Neupreis k.A.

2008

Von Sitzheizung über Radio und Navi bis zu Tempomat reicht die Luxusausstattung, als Extra gibt’s einen Airbag, das Gestühl gleicht Fernsehsesseln, der Sechszylinder läuft seidig und klingt porschig, MOTORRAD attestiert 411 Kilogramm Leergewicht: Die Gold Wing lebt in einer anderen Dimension. Unberührt von jedem Sportsgeist, tourt sie dank niedrigen Schwerpunkts und stabilen Fahrwerks überraschend flott, holpriger Asphalt liegt ihren Federelementen weniger. Riesige Koffer und Topcase sind Serie.

Technische Daten Honda Gold Wing (SC47)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 6 , Boxermotor
Bohrung/Hub 74,0 / 71,0 mm
Hubraum 1832 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,8
Leistung 87,0 kW ( 118,3 PS ) bei 5500 /min
Max. Drehmoment 167 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe mit Rückwärtsgang
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/70 HR 18 , 180/60 HR 16
Bremse vorn/hinten 296 mm Dreikolben-Schwimmsättel / 316 mm Dreikolben Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1690 mm
Lenkkopfwinkel 61,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 602 kg
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Preis
Neupreis k.A.

2007

Vieles, was die Wing hat, haben andere Tourendampfer auch. Aber die haben nicht alles zusammen. Tempomat, Rückwärtsgang, regulierbare Sitzheizung, super Sitzplätze. Exklusiv bleibt der Honda ihr säuselndes, von einem stabilen Fahrwerk aufgenommenes Sechszylinder-Drehmomentwunder, das bei 4000/min exakt 150 Nm ans Fünfganggetriebe leitet, ab Leerlaufdrehzahl kräftig antritt und oben raus tönt wie ein Porsche. Weiteres Exklusivmerkmal: Gegen Aufpreis trägt die Wing den ersten Airbag der Motorradgeschichte. Der bläst sich in Windeseile mit 150 Liter Luft voll und soll die auftretende Bewegungsenergie bei Crashs bis hin zu 50 km/h restlos aufsaugen.

Technische Daten Honda Gold Wing (SC47)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 6 , Boxermotor
Bohrung/Hub 74,0 / 71,0 mm
Hubraum 1832 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,8
Leistung 87,0 kW ( 118,3 PS ) bei 5500 /min
Max. Drehmoment 167 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe mit Rückwärtsgang
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/70 HR 18 , 180/60 HR 16
Bremse vorn/hinten 296 mm Dreikolben-Schwimmsättel / 316 mm Dreikolben Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1690 mm
Lenkkopfwinkel 61,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 602 kg
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Preis
Neupreis k.A.

2006

Es wäre müßig, hier mit der Ausstattungsliste dieser Motorrad-Ikone anzufangen. Nur so viel: Dem Wing-Treiber stehen rund 40 Knöpfe zur Auswahl, an denen er unterwegs rumschalten kann. Radio, mehrstufige Griff- oder Sitzheizung, Scheibenverstellung, Tempomat und so. Die Besatzung ruht auf denkbar bequemstem Gestühl, beschützt von einer wuchtigen und höchst wirkungsvollen Verkleidung, die sogar variable Luftleitbleche zum gezielten Anströmen der Fahrerbeine aufweist. Das mit einer guten ABS-Integralbremse bewährte Fahrwerk macht konsequent auf Komfort, konsequent heißt hier auch, dass es Zuladung gut verkraftet und stets berechenbar bleibt. Das Rückgrat bildet eine Alu-Brücke von beruhigenden Ausmaßen. So entstehen Möglichkeiten, den herrlichen Sechszylinder-Boxer mal zu fordern. Schon ab 1000 Umdrehungen tritt er an, bei 4000/min liefert er über 150 Nm ab. Alles klar? Auch sanfte Riesen haben Respekt vor Euro 3, deshalb installierte Honda einen neuartigen Luft-/Kraftstoffsensor, der differenzierter misst als der alte Sauerstoffsensor – die Werte der strengen Richtlinie werden um 50 Prozent unterboten. So, und jetzt zum diesjährigen Beitrag der Wing zur Sicherheitsdiskussion. Schon lange war bekannt, dass Honda an einem Airbag für Motorräder arbeitet. Zunächst war das Ziel, mit einem solchen Luftsack die Flugbahn des Fahrers so zu beeinflussen, dass es nicht zum Kopfaufprall an einem Auto kommen kann. Der Fahrer sollte über den Unfallgegner hinweg geleitet werden. Doch speziell in den USA, dem Hauptverbreitungsgebiet der Gold Wing, treiben sich derart viele aufgeblasene Geländewagen und Pick-ups herum, dass diese Mühe vergebens gewesen wäre. Deshalb installiert Honda nun einen 150 Liter fassenden Sack, der – mittels Gurten am Verrutschen gehindert – die Bewegungsenergie des Fahrers aufnehmen soll. Binnen 0,06 Sekunden nach dem Aufprall hat er sich voll entfaltet. Das Luftpolster ist ab Mitte 2007 als Option lieferbar und kann nicht nachgerüstet werden.

Technische Daten Honda Gold Wing (SC47)
Modelljahr 2005
Motor
Zylinderzahl, Bauart 6 , Boxermotor
Bohrung/Hub 74,0 / 71,0 mm
Hubraum 1832 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,8
Leistung 87,0 kW ( 118,3 PS ) bei 5500 /min
Max. Drehmoment 167 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe mit Rückwärtsgang
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/70 HR 18 , 180/60 HR 16
Bremse vorn/hinten 296 mm Dreikolben-Schwimmsättel / 316 mm Dreikolben Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1690 mm
Lenkkopfwinkel 61,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 602 kg
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2005

Das Flaggschiff von Honda? Nur in den USA, wo die Gold Wing ganz nach Vorgaben der dortigen Klientel auch gebaut wird. Zum 30. Geburtstag dieser Touren-Ikone, die mit vier Zylindern startete und es seit über zehn Jahren mit sechs treibt, hatten viele Fans eine Neuheit erwartet. War aber nix, nur ein spärlich aufgerüstetes Sondermodell rückt Honda raus. Wahrscheinlich selbst ganz überzeugt, mit der aktuellen, 118 PS starken 1800er und deren Traumausstattung ewige Werte geschaffen zu haben. Die Schwelgerei reicht mittlerweile bis zu beleuchteten Schaltereinheiten, im Kern stehen jedoch die denkbar größten Annehmlichkeiten für Fahrer wie Beifahrer.

Technische Daten Honda Gold Wing (SC47)
Modelljahr 2005
Motor
Zylinderzahl, Bauart 6 , Boxermotor
Bohrung/Hub 74,0 / 71,0 mm
Hubraum 1832 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,8
Leistung 87,0 kW ( 118,3 PS ) bei 5500 /min
Max. Drehmoment 167 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe mit Rückwärtsgang
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 105 mm
Reifen 130/70 HR 18 , 180/60 HR 16
Bremse vorn/hinten 296 mm Dreikolben-Schwimmsättel / 316 mm Dreikolben Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1690 mm
Lenkkopfwinkel 61,0 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 602 kg
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2004

Gold Wing, das darf seit rund drei Jahrzehnten als weltweit eingetragener Begriff für Luxustourer gelten. Vor allem, seit der famose Sechzylinder-Boxermotor dieses Dickschiff antreibt, noch mehr, seit vor drei Jahren praktisch alles erneuert wurde. Trotz des gewaltigen Gewichts lässt der Motor keine Langeweile aufkommen, und der gigantische Alu-Brückenrahmen hat die Wing immer in seiner Gewalt. An Ausstattung übertrifft die in den USA produzierte Honda alle anderen Luxusliner, vielleicht mit Ausnahme einer gut aufgerüsteten BMW K 1200 LT. Aber die hat zwei Zylinder weniger. Und – 2004 neu bei der Wing – keine beleuchteten Schaltereinheiten.

Modell: Honda Gold Wing
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2003

So was wie die Wing wünscht sich jeder Hersteller: ein Motorrad, das praktisch unabhängig von Marktgesetzen existiert. Da könnten andere die tollsten Luxustourer bauen, den Fan interessiert höchstens, ob Honda den Sechszylinder in zwei Farben lackiert bringt. Tut Honda nicht, und auch sonst hat sich – so kurz nach dem tollen 2001er-Update – nichts geändert. Ein gewaltiger Alurahmen wölbt sich über den Boxermotor. Tempomat, ABS plus Kombibremse, G-Kat, Gabel mit Anti-Dive-System, Rückwärtsgang und Audio-Anlage. Begeistert? Okay, dann lesen Sie vor Unterzeichnung des Kaufvertrags noch die Preisangabe.

Modell: Honda Gold Wing
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige
Anzeige